Damenturnier ausgefallen Laxtener Glosemeyer Vizemeister der Tennisregion

Das Top-Trio: Sieger Loris Günter, Vizemeister Martin Glosemeyer und der Drittplatzierte Finn Eickmann (v.l.). Foto: TennisregionDas Top-Trio: Sieger Loris Günter, Vizemeister Martin Glosemeyer und der Drittplatzierte Finn Eickmann (v.l.). Foto: Tennisregion

Nordhorn. Martin Glosemeyer (Olympia Laxten) wurde Vizemeister bei den Tennis-Titelkämpfen der Region Dollart-Ems-Vechte in Nordhorn. Philipp Giesen (Schwarz-Rot Papenburg)siegte in der Nebenrunde.

Glosemeyer erreichte durch Siege gegen Morten Eickmann (RG Bentheim/Gildehaus) und Wiliam Kuprecht (BW Emlichheim) das Finale. Gegen den an Nummer eins gesetzten Loris Günter verlor er 0:6, 0:6. Der Nordhorner gab im gesamten Turnier kein Spiel ab. „Das waren zwei Klassen unterschied“, bekannte Glosemeyer, der sich über 75 Euro Preisgeld freute.

Giesen siegt in Nebenrunde

Giesen erwischte im Viertelfinale der Hauptrunde beim 0:6, 0:6 gegen William Kuprecht einen rabenschwarzen Tag. In der Nebenrunde sicherte er sich den Sieg durch Erfolge gegen den Speller Leonardo Scheck (6:1, 6:3) und den Nordhorner Erwin Daems (6:4, 6:3).

Tennistalente nicht gemeldet

Bei den Damen musste das Turnier aufgrund mangelnder Beteiligung abgesagt werden. Gleich mehrere Tennistalente aus der Region Emsland hatten sich nach Angaben des Veranstalters nicht angemeldet. „Wir wissen nicht mehr, was wir noch machen sollen, um die Leute zu motivieren“, sagte der Sportwart der Region Dollart-Ems-Vechte Rainer Schröter, der mit Rolf Cordes für eine einwandfreie Organisation gesorgt hatte.