Indus-Projekt wird fortgesetzt 12. EL-Cup startet am 22. April in Papenburg

Von Carsten Nitze

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Gesamtsieger der im vergangenen Jahr erstmals angebotenen Inklusionswertung beim Emsland-Läufer-Cup sicherten sich Anke Niemann und Andreas Reimer . Foto: NitzeDie Gesamtsieger der im vergangenen Jahr erstmals angebotenen Inklusionswertung beim Emsland-Läufer-Cup sicherten sich Anke Niemann und Andreas Reimer . Foto: Nitze

Papenburg. Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für den Emsland-Straßenläufer-Cup. Bereits zum zwölften Mal werden im Rahmen der sieben Cityläufe im Emsland die schnellsten Läufer im Hobby-Cup über fünf und im EL-Cup über zehn Kilometer ermittelt.

Nach der letztjährigen Premiere wird auch im Rahmen des 12. EL-Cups das Projekt „Inklusion durch Laufen im Emsland“ in Kooperation mit InduS und dem Kreissportbund fortgesetzt. Zielsetzung ist, ein gemeinsames Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern und zugleich den Athleten mit Handicap die Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Leben zu ermöglichen.

„Wertung nicht verpflichtend“

Dabei ist die abschließende Ehrung in der Inklusionswertung keinesfalls verpflichtend. „Nur wer in einer separaten Wertung geehrt werden möchte, wird am Ende auch geehrt“, erklärt EL-Cup Cheforganisator Georg Theismann den neuen Wertungsmodus.

Sieben Läufe

Mindestens vier der insgesamt sieben Wertungsläufe im Rahmen der Veranstaltungen in Papenburg (22. April), Haselünne (4. Mai), Lingen (27. Mai), Haren (20. Juli), Spelle (10. August), Salzbergen (25. August) und Meppen (1. September) müssen die Teilnehmer absolvieren. Doppelstarts in beiden Cups sind ausgeschlossen. Die Startgebühr für alle Aktiven beträgt fünf Euro, für Inklusionsläufer ist die Teilnahme kostenfrei.

Anmeldung

Anmeldungen für den Läufer-Cup sowie weitere Informationen im Internet unter www.el-cup.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN