Jugendteams beenden Saison Handball: TuS Haren klettert in der Tabelle

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Christopher Beimesche und der TuS Haren waren am Wochenende erfolgreich. Foto: Jörg HillebrandChristopher Beimesche und der TuS Haren waren am Wochenende erfolgreich. Foto: Jörg Hillebrand

Meppen. Durch einen Pflichtsieg am Wochenende haben die Verbandsliga-Handballer des TuS Haren einen ordentlichen Sprung in der Tabelle gemacht. Auch die HSG Haselünne/Herzlake ist in der Landesklasse geklettert. Die B-Jugend des TV Meppen feierte ihren dritten Saisonsieg.

Verbandsliga, Männer: „Wir konnten wieder einmal unsere Heimstärke unter Beweis stellen“, freute sich Holger Drees vom Trainerteam des TuS Haren nach dem 33:20-Erfolg über die HSG Bützfleth/Drochtersen. Allerdings war die Anfangsphase geprägt von Nervosität und Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten. Die HSG, ihres Zeichens offensivschwächste Mannschaft der Liga, ging zunächst mit 3:0 in Führung. Nach 20 Minuten markierte Martin Giesen den 8:8-Ausgleich, in der Folge setzten sich die Emsländer bis zur Halbzeit mit 13:9 ab. „In der zweiten Spielhälfte brachte Dennis Uhlenbrock in der Abwehr gemeinsam mit Martin Giesen im Innenblock die nötige Stabilität“, berichtete Drees. Nach dem Erfolg steht der TuS Haren auf dem siebten Tabellenplatz.

Landesklasse, Männer: Zwölf Sekunden vor dem Ende war es soweit: Daniel Brinker erlöste die HSG Haselünne/Herzlake mit seinem Treffer zum 23:21 – die Entscheidung. „Das Spiel war nichts für schwache Nerven“, sagte HSG-Coach Christoph Möller nach dem knappen Sieg gegen den TuS Bramsche II. Zwar traten die Emsländer von Beginn an als stärkere Mannschaft auf, doch die Gäste kamen immer wieder in Schlagdistanz. Nach dem Seitenwechsel geriet die HSG sogar mit 9:10 in Rückstand. Die Gastgeber gingen zehn Minuten vor dem Schluss mit 18:15 in Führung. Die Zuschauer mussten jedoch weiter zittern. „Daniel Brinker hat dann kurz vor dem Ende nochmal einen Knaller ins Eck gefeuert und die zwei Punkte gerettet“, jubelte Möller.

Landesliga, männliche B-Jugend: Zwei Heimspiele absolvierte der TV Meppen am Wochenende. Am Freitag fuhr der Tabellenneunte seinen dritten Saisonsieg ein – 36:25 gegen den den OHV Aurich II. Am Sonntag unterlag Meppen dem TV Georgsmarienhütte dann jedoch mit 19:26.

Landesliga, männliche C-Jugend: Was für ein Saisonfinale: Durch das 23:23 zu Hause gegen die HSG Harpstedt/Wildeshausen verteidigte die SG Lingen-Lohne den zweiten Tabellenplatz. Die Voraussetzungen waren jedoch nicht optimal. „So bedauerten beide Verantwortlichen, dass es seitens des Verbandes nicht gelungen war, für dieses Spitzenspiel am letzten Spieltag Schiedsrichter anzusetzen“, haderte Guido Billig vom SG-Trainerteam. Lingens Coach Steffen Kaczemirzk griff selbst zur Pfeife. 40 Sekunden vor Schluss führte der Gastgeber mit 23:22, schloss aber vorne zu überhastet ab, sodass die HSG zwölf Sekunden vor dem Ende noch ausglich.

Der TV Meppen unterlag im Kellerduell gegen den Vorletzten JSG Wilhelmshaven II deutlich mit 26:35 und bleibt in der Saison 2017/2018 bei einem Sieg aus 18 Spielen. Die Emsländer beenden die Serie auf dem letzten Platz.

Landesliga, weibliche C-Jugend: Eine Niederlage gegen den Meister SV Vorwärts Nordhorn verhinderte der TuS Haren kurz vor dem Abpfiff. Mathilda Janssen erzielte in der letzten Minute vor heimischem Publikum noch den 24:24-Endstand. Die Harenerinnen schließen die Spielzeit somit auf dem fünften Tabellenplatz ab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN