Raspo Lathen verpasst direkten Aufstieg Volleyball: Union Lohne fällt auf Relegationsplatz zurück

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Svenja Krieger (inks) und Martina Lambers stehen mit Union Lohne auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Foto: Lars SchröerSvenja Krieger (inks) und Martina Lambers stehen mit Union Lohne auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Foto: Lars Schröer

Meppen. Nun kommt es auf das finale Saisonspiel an: Nachdem die Regionalliga-Volleyballerinnen von Union Lohne am Wochenende verloren haben, müssen sie am letzten Spieltag gewinnen, um den Abstiegsrelegationsplatz zu verlassen. Raspo Lathen siegte zwar, verpasste allerdings den direkten Aufstieg in die Verbandsliga.

Regionalliga, Frauen: Es hätte alles so schön sein können: Mit einem 3:0- beziehunsgweise 3:1-Sieg beim USC Braunschweig am Samstag wäre Union Lohne gerettet und hätte ohne den ganz großen Druck am finalen Spieltag den SC Spelle-Venhaus zum Derby empfangen. Doch es kam anders. Die Mannschaft von Trainer Harald Nüsse verlor mit 1:3, steht nun selbst auf dem Abstiegsrelegationsplatz und muss gegen den Erzrivalen am 17. März mindestens mit 3:1 gewinnen. In Braunschweig lieferten sich beide Mannschaften einen wahren Abstiegskrimi. Die Gastgeberinnen entschieden den ersten Satz mit 25:17 für sich, Lohne glich durch das 25:20 im zweiten Satz aus. Die beiden finalen Durchgänge gewann dann wieder der USC, mit 25:23 und 26:24 allerdings äußerst knapp. Union verzeichnet nun drei Punkte Rückstand auf die Braunschweigerinnen, ein 3:2-Erfolg über Spelle würde also nicht ausreichen. Direkt absteigen können die Grafschafterinnen allerdings nicht mehr.

Landesliga I, Frauen: Nur ein schlechter Tag sorgte dafür, dass Raspo Lathen nicht direkt aufsteigen wird. Am 9. Dezember unterlag die Mannschaft von Trainer Gerrit de Boer überraschend Union Emlichheim IV und Alemannia Salzbergen II jeweils 1:3. Durch diese zwei Niederlagen am Heimspieltag schließt Lathen die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz ab. Obwohl Raspo am Samstag mit 3:1 beim MTV Aurich im Saisonfinale gewann und somit 13 Erfolge in 15 Spielen aufweist, reicht es für die Emsländerinnen nicht für die Meisterschaft. Diese schnappte sich der SC Union Emlichheim IV. Lathen bereitet sich nun auf die Aufstiegsrelegation vor. Wann und gegen wen diese stattfindet, ist noch nicht festgelegt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN