Christen Vizemeister in Lauchhammer Kraftdreikampf: Papenburger Bauer verteidigt DM-Titel

Von Kim Patrick von Harling

Waren für den TV Papenburg bei den deutschen Meisterschaften im Einsatz (sitzend von links nach rechts): Marvin Christen, Nikolai Bauer und Pia Ahlers sowie (stehend von links nach rechts) Dominik Pahl und Betreuer Bodo Metsch. Foto: Marie HausschildWaren für den TV Papenburg bei den deutschen Meisterschaften im Einsatz (sitzend von links nach rechts): Marvin Christen, Nikolai Bauer und Pia Ahlers sowie (stehend von links nach rechts) Dominik Pahl und Betreuer Bodo Metsch. Foto: Marie Hausschild

Lauchhammer. Mit zwei Titeln sind die Kraftdreikämpfer des TV Papenburg vor Kurzem von den deutschen Meisterschaften aus Lauchhammer zurückgekehrt. Während Nikolai Bauer seinen Vorjahrestitel verteidigte und Marvin Christen sich über Silber freute, musste Pia Ahlers schon frühzeitig die Segel streichen.

Mit einer Gesamtlast von 775 Kilogramm feierte Bauer in der Gewichtsklasse bis 105 Kilogramm die deutsche Meisterschaft. Der Weg dahin war allerdings enorm anspruchsvoll. Der Nachwuchsheber scheiterte in der Kniebeuge zunächst an 295 Kilogramm, im zweiten Versuch brachte er das Gewicht in die Wertung. Im finalen Durchgang traute er sich an die 305 Kilogramm heran, allerdings nahmen ihm die Scheibenstecker vorzeitig die Hantel ab, sodass er diesen Satz nicht durchbringen konnte. „Um sich aber für den weiteren Wettkampfverlauf zu schonen, verzichtete das Papenburger Team auf einen Protest bei der Jury“, sagte TVP-Athlet Dominik Pahl.

Bauer macht es spannend

Auch im Bankdrücken machte es Bauer spannend. Nachdem er die ersten beiden Durchgänge von 200 beziehungsweise 210 Kilogramm nicht durchgebracht hatte, machten die Scheibenstecker im finalen Versuch erneut einen Fehler. Dieses Mal legte das Team Protest ein, Bauer bekam die vierte Chance. Diese brachte er letztlich in die Wertung. „In der letzten Teildisziplin, dem Kreuzheben, merkte man die Strapazen der ersten Übungen an“, berichtete Pahl. Dort brachte es Bauer auf 270 Kilogramm. Damit verteidigte er nicht nur seinen Titel, sondern feierte auch den Gesamtsieg aller Junioren. Die anvisierte C-Norm für den Nationalkader verpasste Bauer jedoch.

Persönliche Bestmarken für Christen

Marvin Christen startete mit einer neuen Bestmarke in der Kniebeuge von 220 Kilogramm. Auch im Bankdrücken überzeugte der Nachwuchsheber mit einer weiteren neuen Bestmarke – 137,5 Kilogramm. Das Triple perfekt machte Christen im Kreuzheben, 225 Kilogramm bedeuteten in dieser Disziplin einen persönlichen Rekord. Im Anschluss versuchte er sich noch an 242,5 Kilogramm, scheiterte daran nur denkbar knapp. Mit einem Total von 582,5 Kilogramm sicherte sich Christen den Vizetitel.

Pahl sagt Teilnahme ab

Bereits in der ersten Disziplin scheiterte Pia Ahlers. Die 18-Jährige trat bei den Juniorinnen in der Gewichtsklasse bis 84 Kilogramm an. Bei der Kniebeuge ließ sie ihre persönliche Bestmarke von 115 Kilogramm auflegen. Durch einen technischen Fehler ging der Versuch, obwohl sie ihn souverän zur Hochstrecke brachte, nicht in die Wertung ein. Im zweiten und dritten Durchgang hob sie jeweils 120 Kilogramm, doch konnte sie dabei das Kampfgericht nicht überzeugen. Der erfahrene Pahl sollte ebenfalls ans Eisen gehen, „am Wettkampftag fühlte ich mich aber nicht ausreichend fit und sagte die Teilnahme kurzfristig in Absprache mit meinem Trainer ab, um kein Risiko einzugehen“, schilderte Pahl.