C-Jugend unterliegt Cloppenburg Handball: TV Meppen verliert Duell David gegen Goliath

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Mindestens eine Nummer zu groß war Spitzenreiter TV Cloppenburg für die C-Jugend-Handballer des TV Meppen. Harens Männer kassierten eine Niederlage, während Haselünne seine Durststrecke beendete.

Verbandsliga, Herren: Mit einem dezimierten Kader von sieben Feldspielern und zwei Torleuten ist der TuS Haren am Samstag zum Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug gereist. Das Spiel, das lange ausgeglichen gestaltet werden konnte, ging letztendlich mit 25:28 verloren.

Übermotiviert wirkten die Gastgeber auf die Harener, die sich in einem körperbetonten Spiel jedoch nicht verunsichern ließen und mit einer Drei-Tore-Führung in die Halbzeitpause gingen. Für den Vorsprung sorgte unter anderem Sven Mrotzek, der kurz vor der Pause noch zwei Treffer für den TuS verbuchen konnte. In der zweiten Halbzeit gelang es dem TuS Haren nicht, den Schwung aus der ersten Halbzeit mitzunehmen. Hatten-Sandkrug gelang in der 40. Minute der Ausgleich zum 17:17. Bis zehn Minuten vor Schluss konnten die Gäste das Spiel noch offen gestalten. Kleinere Fehler verhinderten eine erneute Führung. Im weiteren Spielverlauf war der Kräfteverschleiß deutlich spürbar.

„Nur ein Auswechselspieler in einem knappen und vor allem körperbetonten Spiel ist einfach zu wenig, und diese Niederlage hätte mit einer größeren personellen Besetzung auch anders enden können“, fasste Lennart Drees die Partie zusammen. Trotzdem habe die kämpferische Leistung gepasst, ergänzt er.

Das nächste Heimspiel der Harener findet am kommenden Samstag um 18 Uhr in der Großsporthalle gegen TuRa Marienhafe statt.

Landesklasse, Herren: Nach zuletzt vier Begegnungen ohne Sieg hat die HSG Haselünne/Herzlake wieder zwei Punkte eingefahren. 30:25 endete am Sonntag das Heimspiel gegen den Vorletzten TSV Wallenhorst.

„Es wurde das erwartet unangenehme Spiel. Die Gäste verzögerten das Spiel von Beginn an“, bilanzierte HSG-Trainer Christoph Möller. Das sei aber nur bedingt gelungen. „Unsere Mannschaft hat besonders in der Deckung gegen die abgezockten Gäste eine gute Partie abgeliefert.“ Zur Pause führten die Gastgeber mit einem Treffer (14:13). Möller: „Im zweiten Durchgang waren wir die klar bessere Mannschaft, konnten uns auf vier Tore absetzen und hätten mit etwas mehr Cleverness die Begegnung hier schon entscheiden können.“ Aber Wallenhorst kam nochmal wieder ran - 19:19 (40.). Angeführt vom starken Lucas Möller konnte die HSG Haselünne/Herzlake die Begegnung schließlich sicher nach Hause bringen. Jens Alves wusste dabei aus Sicht des Trainerteams ebenfalls zu gefallen.

Landesliga, männliche B-Jugend: Vor eigener Kulisse verlor der TV Meppen am Samstag mit 26:27 gegen den Tabellenzweiten TuRa Marienhafe.

Landesliga, männliche C-Jugend: Siebter Siege in Folge für die SG Lingen-Lohne. Der Tabellenzweite setzte sich am Sonntag mit 26:20 beim TV Georgsmarienhütte durch.

Eine zu erwartende 21:37-Heimniederlage kassierte der krasse Außenseiter TV Meppen am Samstag gegen Spitzenreiter TV Cloppenburg. Ausgerechnet gegen den Tabellenführer beklagten die Gastgeber zahlreiche Ausfälle. Mit nur sieben Feldspielern, unter ihnen ein D-Jugendlicher, stellte sich das sieglose Schlusslicht jedoch tapfer gegen den in voller Besetzung angetretene Favoriten und konnte zunächst zum 3:3 ausgleichen. Im weiteren Verlauf aber war Cloppenburg im Spiel und zog mit schnellen Gegenstößen auf 3:10 davon. Der Halbzeitstand von 9:20 war erwartet, die zweite Halbzeit lief dann insgesamt ähnlich ab. Zu allem Übel kam dann auch noch zwölf Minuten vor Schluss die Verletzung von Nick Strothmann, der bis dahin achtmal getroffen hatte. „Die hohe Niederlage geht daher völlig in Ordnung“, sagte Trainer Jörg Strothmann. „Es war einfach ein zu deutlicher Unterschied, aber unsere Jungs haben super gekämpft. Die guten Leistungen der Vorwochen konnten wir heute bei der Personallage nicht wieder bringen, aber wir gehen zuversichtlich in die letzten vier Spiele.“

Landesliga, weibliche C-Jugend: Sein vorletztes Heimspiel gewonnen hat der TuS Haren. Am Samstag hieß es 27:25 gegen die SpVgg Brandlecht-Hestrup.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN