Talente dominieren über fünf Kilometer Evers und Hüer gewinnen beim 3. Glashauslauf

Von Carsten Nitze

Gute Stimmung beim 5-Kilometer-Lauf, der von Hendrik Poehle vom SV Brackwede in 16:27 Min. gewonnen wurde. Foto: Hubert SiliesGute Stimmung beim 5-Kilometer-Lauf, der von Hendrik Poehle vom SV Brackwede in 16:27 Min. gewonnen wurde. Foto: Hubert Silies

Emsbüren. Beinahe fest in emsländischer Hand waren am Sonntag die Hauptläufe beim 3.Glashauslauf in Emsbüren. So wurden Kerstin Evers von der LG Papenburg-Aschendorf und Tobias Hüer vom SV Union Meppen in den Gewächshäusern der Großgärtnerei Emsflower ihren Favoritenrollen auf der Zehn Kilometer Langstrecke vollauf gerecht.

Während Hüer in 34:16 Minuten Lokalmatador Thomas Otting (SV Concordia Emsbüren - 34:27min) knapp auf den zweiten Einlaufrang verweisen konnte, sicherte sich Evers in 40:43 Minuten, wie schon im vergangenen Jahr, überlegen die Frauenwertung. Schnellster Emsländer der Fünf Kilometer Distanz wurde Sebastian Heymann vom Gastgeber Concordia Emsbüren. Hinter Hendrik Pohle (SV Brackwede -16:27min) und Vorjahressieger Maurice Backschat (LC Nordhorn- 17:27min) wurde der M35 Starter in 17:51 Minuten Dritter der Einlaufwertung. Die Frauenwertung dominierten dagegen die emsländischen Nachwuchsläuferinnen. In 20:05 Minuten setzte sich U18 Starterin Amelie Vedder vom SV Union Meppen knapp gegen die zwei Jahre jüngere Nele Heymann (TuS Haren - 20:19min) und die ein Jahr jüngere Nele Segger (SC Spelle-Venhaus - 21:06min) erfolgreich durch und wurde Gesamtsiegerin.