20. Offenes Lingener Jugend-Hallenturnier Emsländische Tennisspieler klare Außenseiter

Von Dieter Kremer

In Lingen schlagen wieder Talente auf. Im Vorjahr war Victoria Veloso dabei. Foto: Werner ScholzIn Lingen schlagen wieder Talente auf. Im Vorjahr war Victoria Veloso dabei. Foto: Werner Scholz

Lingen. Mit reduziertem Feld in die Jubiläumsauflage: Am Wochenende (17./18. Februar) veranstaltet der Tennisclub Lingen Blau-Weiß sein 20. Offenes Lingener Jugend-Hallenturnier. Neben emsländischen Talenten schlagen auch Tennisspieler aus Magdeburg, Frankfurt, Hamburg und Braunschweig auf.

Bei dem Turnier handelt es sich um ein bundesoffenes Jugendranglistenturnier des DTB. In diesem Jahr werden allerdings nur die Sieger in zwei Altersklassen ermittelt: bei den U-12- und U-14-Junioren, die jeweils mit einem 16-er Feld spielen. Anders als im Vorjahr gibt es keine weibliche Konkurrenz.

Oelschlägel an Nummer eins gesetzt

Topgesetzter U-14-Spieler ist Jannik Oelschlägel vom Club an der Alster, derzeit die Nummer 19 der deutschen Rangliste seiner Altersklasse. In der jüngeren Altersklasse ist Felix Neumeister (TC Magdeburg) an Nummer eins gesetzt. Deutschlandweit ist er aktuell die Nummer 26. Das Emsland vertreten Justus Funke-Rapp und Mads Rosowski (beide TC Lingen BW), beide in der U-12-Konkurrenz. Auf der Nachrückerliste steht Jonte Löhmann (ASV Altenlingen).

Haupt- und Nebenrunde

Sowohl am Samstag als auch einen Tag später starten alle Konkurrenzen um 9 Uhr. Am ersten Turniertag stehen die erste und zweite Haupt- sowie die erste Nebenrunde auf dem Programm. Die Erstrundenverlierer können an der Nebenrunde teilnehmen. Weiter geht es am Sonntag mit den Halbfinal- und Endspielpaarungen sowie den Haupt- und Nebenrunden. Die Siegerehrung ist am Sonntag zwischen 14 und 15 Uhr nach den Finals im Clubhaus des TC Lingen BW geplant.

Gespielt wird in der Halle des TC Lingen BW in der Waldstraße. Die drei Plätze verfügen über Teppichbelag.