Leichtathlatik-Hallen-DM in Dortmund Lingenerin Jasmin Wulf hofft auf Finaleinzug

Von Carsten Nitze

Freut sich auf die nationalen Hallen-Titelkämpfe am Wochenende in Dortmund: Jasmin Wulf vom VfL Lingen. Foto: Carsten NitzeFreut sich auf die nationalen Hallen-Titelkämpfe am Wochenende in Dortmund: Jasmin Wulf vom VfL Lingen. Foto: Carsten Nitze

Dortmund. In einsamer Mission reißt Jasmin Wulf vom VfL Lingen am Wochenende zu den Deutschen Hallen Meisterschaften der Frauen und Männer Hauptklassen nach Dortmund. Die 20-jährige ist die einzige emsländische Teilnehmerin der nationalen Titelkämpfe in der Helmut Körning Halle.

Neben neuen Bestzeiten im 60 und 200 Meter Sprint gilt Wulfs Hauptaugenmerk der 200 Meter Hallenrunde. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren will sie das Finale der besten acht Athletinnen erreichen. Dabei hat die Wahl-Hannoveranerin ihre aufsteigende Form schon vor zwei Wochen bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg bewiesen. Nach dem vierten Platz über 60 Meter (7.66 sek.) sicherte sie sich über 200 Meter in 24.63 Sekunden den Meistertitel der Frauen. „Das Ziel ist eigentlich immer zweimal Bestzeit, ob es dann am Ende für einen Finaleinzug reicht, wird sich zeigen“, freut sich Wulf auf ihre dritten Hallen-Titelkämpfe in der Hauptklasse.