Melle-Spiel abgehakt Handball: Haselünne/Herzlake gastiert in Osnabrück

Von Dieter Kremer

Für Nils Janning (am Ball) und Co. geht es nach Osnabrück. Foto: ScholzFür Nils Janning (am Ball) und Co. geht es nach Osnabrück. Foto: Scholz

Meppen. In den kurzen Zeugnisferien bleiben viele Sporthallen geschlossen. Am Wochenende stehen nur die Landesklassen-Handballer der HSG Haselünne/Herzlake auf dem Parkett.

Nach der 18:32-Heimniederlage gegen die HSG Grönegau-Melle gastieren die Haselünner am Samstag um 16 Uhr bei der HSG Osnabrück II. Dabei handelt es sich um das Nachholspiel vom 18. November.

Abgehakt ist nach Angaben von Trainer Christoph Möller die Begegnung vom letzten Wochenende: „Wir blicken nach vorne und warten ab, was auf uns zukommt.“ Die nächsten Wochen seien richtungsweisend, ergänzt er. Für Haselünnes Coach rangieren die Osnabrücker zu Unrecht in der unteren Tabellenhälfte. „Man weiß nie, wer bei der „Zweiten“ aushilft, dementsprechend müssen wir auf der Hut sein, wenn wir die Begegnung erfolgreich gestalten wollen.“