Nahaufnahme Reitsport: Frederike Hüsken wird vom Vater trainiert

Von Helmut Diers

Frederike Hüsken will in der Saison 2018 in der schweren Springreiterklasse starten und träumt davon, irgendwann einmal international starten zu dürfen. Foto: Helmut DiersFrederike Hüsken will in der Saison 2018 in der schweren Springreiterklasse starten und träumt davon, irgendwann einmal international starten zu dürfen. Foto: Helmut Diers

Lingen. Ihr Weg in den Reitsport war schon in ganz jungen Jahren vorgezeichnet. Die 22-jährige Springreiterin Frederike Hüsken vom RFV Lingen folgte ihren Eltern in den Pferdesport – Mutter Jutta war im Vielseitigkeitssport unterwegs, Vater Christoph ist heute noch aktiver Springreiter.

„Ich wurde in eine pferdeverrückte Familie hineingeboren“, beschreibt Frederike Hüsken ihren Weg in den Reitsport. Ihre ältere Schwester reitet nur noch hobbymäßig. Bei diesen Voraussetzungen wundert es niemanden, dass Frederike schon im Babyalter Bekanntschaft mit einem Pferderücken machte. „Wir hatten zu Hause ein Shetlandpony stehen, das hieß Mausi. Auf dem haben ich und meine ältere Schwester reiten gelernt“, erinnert sich Frederike Hüsken mit einem Schmunzeln an ihre ersten Springreiterversuche. „Mausi war eigentlich eine ganz liebe Frau, aber bei meinen ersten Springversuchen blieb sie einfach vor einem Sprung stehen und ließ mich Bekanntschaft mit dem Reitboden machen“.

Erste Erfolge in Springreiterwettbewerben

Das Malheur hielt Frederike aber nicht davon ab, weiter zu trainieren. Anfang der Grundschulzeit kamen größere Ponys wie „Penny“ und „Nero“ in den Reitstall der Familie Hüsken. Mit der Ponystute „Penny“ stieg Frederike, die nach ihrem Bachelor in Betriebswirtschaft als Assistentin eines Bereichsleiters eines großen Energiekonzerns in Lingen arbeitet, in den Turnierspringsport ein. Erste Erfolge stellten sich für die Amazone, die heute noch von Vater Christoph trainiert wird, in Springreiterwettbewerben und Springen der Klasse E ein. „Da hatte ich Blut geleckt, und das Springreiten gehörte zu meinen schönsten Betätigungen“.

Vizechampion der Leistungsklasse 5

Im Alter von rund zwölf Jahren saß Frederike erstmals im Sattel eines Großpferdes. „Das Pferd hat Papa vorher geritten“, weiß die Reiterin noch genau. Talent und eine gesunde Portion Ehrgeiz sorgten dafür, dass Frederike bereits 2008 Bezirksmeisterin der Springreiter der Leistungsklasse 5 mit Larome wurde. Nur ein Jahr später durfte sie sich mit Larome bereits Vizechampion der Leistungsklasse 5 auf Landesebene nennen. Im gleichen Jahr gewann sie mit dem Wallach Emiliano ihr erstes Springen der Klasse M.

Schien- und Wadenbeinbruch

Das Jahr 2010 war übrigens ein hocherfolgreiches für die Lingenerin. Verschiedenen Cupwettbewerben wie den Buten-Grommel-Cup oder dem VGH-Cup drückte Frederike ihren Stempel auf. Ein großer Erfolg war auch die Aufnahme in den Perspektivkader Springen auf Landesebene Weser-Ems. 2011 siegte Frederike im Finale des OLB Jugend-Reitfestivals auf L-Niveau in Vechta. 2012 folgte mit Emiliano das erste Springen der Klasse S. Danach gab es einen leichten Knick auf der Erfolgsleiter. Beim großen Lingener Sommerturnier stürzte Frederike im Sattel eines fremden Pferdes. Das Pferd blieb unverletzt, Frederike hatte lange Zeit einen Schien- und Wadenbeinbruch auszukurieren.

Traum: internationale Turniere

Erst im Sommer 2013 startete sie wieder in die sportliche Karriere. Sie bildet sich die sechsjährige Corsica aus, „der bis dahin noch gar nicht Anderes kannte außer das Grün auf der Wiese“, erzählte die Reiterin. Mit Corsica gewann Hüsken 2014 in einem Jahr von Klasse A bis Springpferde Klasse M alles, was es zu gewinnen gab. Die reiterlichen Erfolge setzten sich 2016 fort. „In 2017 habe ich zwar Springen bis Klasse M** geritten, aber leider keines siegreich beendet“. Frederike, die täglich außer in der Urlaubszeit mindestens zwei Pferde trainiert, hat sich für das neue Jahr klare Ziele gesetzt. „Ich will in Springen der schweren Klassen starten. Mein Traum ist es, irgendwann an großen internationalen Turnieren teilnehmen zu dürfen“.