Ein Artikel der Redaktion

Rendant verabschiedet Über 20 Jahre im Dienst des Wippinger Kindergartens

23.07.2014, 10:19 Uhr

Mehr als 20 Jahre war Hermann Schmitz Rendant des Wippinger Kindergartens und kümmerte sich um die Finanzen der kirchlich getragenen Einrichtung. In dieser Zeit sei der Kindergarten zu einer kompletten Institution gereift, sagte bei der Verabschiedung Pfarrer Francis Sanjeevi, Vorsteher der Pfarreiengemeinschaft Lathen, Lathen-Wahn, Renkenberge und Die Erweiterung der Räumlichkeiten und der Anbau einer Krippe seien auch Schmitz zu verdanken.

Neben dem Kirchenvorstand nahmen auch der Wippinger Bürgermeister Hermann Gerdes (CDU) und Heiner Bojer (CDU), Bürgermeister der Gemeinde Renkenberge, an der Verabschiedung teil.

„Eigentlich wollten wir diese Feier in einem größeren Rahmen stattfinden lassen“, sagte Pfarrer Sanjeevi. Schmitz hatte sich eine Verabschiedung aber in kleinem Rahmen gewünscht.

Der Pfarrer berichtete von seiner ersten Erfahrung mit Schmitz, der ihm dabei geholfen hatte, seinen internationalen Führerschein in einen deutschen umwandeln zu lassen. „Sie waren stets hilfsbereit und ein sehr zuverlässiger Mitarbeiter“, so der Pfarrer. Er betonte außerdem, dass der scheidende Rendant ihn durch seine Kompetenz beeindruckt habe.

Bürgermeister Gerdes fügte hinzu, dass Schmitz immer sowohl den finanziellen Rahmen, als auch die pädagogischen Bedürfnisse gesehen habe und beiden gerecht geworden sei. „Du warst eine Konstante, und dein Fachwissen hat dich dazu befähigt, kritische Diskussionen zu führen“, sagte Gerdes.

Schmitz bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. „Es waren sehr angenehme Jahre.“ Besonders dankte er seiner Frau Bärbel. „Sie musste die Arbeit, die ich machte, mittragen“, sagte der Wippinger. Seiner Nachfolgerin Kordula Johanning wünschte er alles Gute.