Ein Artikel der Redaktion

Männer mit Schusswaffe bedroht Brüder in Dörpen im eigenen Haus überfallen

Von PM. | 18.10.2015, 17:30 Uhr

Zwei Brüder, 71 und 76 Jahre alt, sind am Freitagabend in Dörpen in ihrem Wohnhaus überfallen worden.

Wie die Polizei mitteilt, klingelten drei Unbekannte gegen 21 Uhr an der Haustür der Opfer an der Ahlener Straße. Als ihnen geöffnet wurde, forderten sie unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Eines der Opfer wurde gefesselt, während das zweite mit der Schusswaffe bedroht wurde. Als der gefesselte Mann sich loszureißen versuchte, setzte einer der Täter einen Elektroschocker ein. Die Brüder wurden danach in der Küche eingesperrt.

Als sie sich hieraus wieder befreien konnten, waren die Täter bereits geflohen. Was sie genau erbeuten konnten, ist unklar. Eine detaillierte Täterbeschreibung liegt noch nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04961/9260 bei der Polizei in Papenburg zu melden.