Ein Artikel der Redaktion

Gesetzesänderung Vergewaltigung in Dörpen: Ermittlungen bei DNA-„Beinahetreffern“

Von Maike Plaggenborg, Maike Plaggenborg | 21.07.2017, 13:08 Uhr

Der Bundestag hat einen Gesetzentwurf beschlossen, wonach bei „Beinahetreffern“ nach Massengentest nun auch gegen Verwandte von Speichelprobengebern ermittelt werden kann. Im Fall einer Vergewaltigung in Dörpen 2010 führte eine solche Probe über den Vater und den Onkel zum Täter.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf NOZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 14,95 €/Monat