Feier mit kleinen Köstlichkeiten Eröffnung des Dorfladen Wippingen steht kurz bevor

Von Daniel Gonzalez-Tepper


Wippingen. Die Arbeiten am neuen Dorfladen in Wippingen biegen derzeit auf die Zielgeraden ab. Inzwischen steht auch der Eröffnungstermin fest.

Am Donnerstag, 6. Oktober, wird der neue Laden direkt neben der Volksbank an der Straße Im Turm mit einem kleinen Fest für die gesamte Dorfgemeinschaft eröffnet. Bereits um 6 Uhr in der Frühe werden im Laden zum ersten Mal frische Brötchen, Brot und verschiedene Kuchensorten verkauft. Um 17 Uhr wird es einen kleinen offiziellen Festakt geben. Das Betreiberehepaar Ansgar und Veronika Uhlen aus Niederlangen wird an diesem Tag Kaffee und kleine Köstlichkeiten aus der Bäckerei spendieren.

(Weiterlesen: Dorfladen in Wippingen öffnet Ende September)

„Das Ehepaar Uhlen richtet sich im Gebäude in dieser Woche ein, nachdem die Arbeiten an der Inneneinrichtung fristgerecht vergangene Woche abgeschlossen werden konnten“, berichtet Wippingens Bürgermeister Hermann Gerdes (CDU) auf Anfrage. Die Frischetheke wurde geliefert und wird derzeit angeschlossen. Ende dieser oder Anfang nächster Woche werden dann die Regale aufgebaut und eingeräumt. Gerdes und die übrigen Verantwortlichen in der 950-Seelen-Gemeinde seien sehr froh, dass die Nahversorgung in Wippingen für die nächsten Jahre gesichert sei. „Der Dorfladen ist das wichtigste Infrastrukturprojekt der vergangenen Jahre“, stellt der Bürgermeister fest.

Wichtiges Infrastrukturprojekt

Er geht derzeit davon aus, dass der kalkulierte Kostenrahmen von 375.000 Euro eingehalten wird, genau könne das aber erst bei Abschluss aller Arbeiten gesagt werden. Davon übernimmt die Gemeinde Wippingen rund 200.000 Euro, das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL), das Bundeslandwirtschaftsministerium aus dem sogenannten GAK-Top steuern insgesamt 161.000 Euro bei, der Landkreis Emsland 15.000 Euro. Die Eheleute Uhlen investieren zusätzlich rund 150.000 Euro.

(Weiterlesen: Kommentar zum Dorfladen Wippingen: Vielversprechendes Vorhaben)

Der Dorfladen wird wie berichtet über eine 170 Quadratmeter große Verkaufsfläche verfügen. Sie wird ausgestattet mit einer Verkaufstheke für Frischwurst und -käse, einer Fläche für frisches Obst und Gemüse, einem Tiefkühl-Bereich sowie einem Café mit einer Backwaren-Theke. Hinzu kommen eine überdachte Terrasse, eine Toilette, ein 30 Quadratmeter großes Lager und ein Personalraum. Die Öffnungszeiten werden vorerst von 6 bis 12.30 und von 14 bis 18 Uhr sein.