In Karohemd und Dirndl Mehr als 500 Besucher feiern Oktoberfest in Heede

Von Dirk Hellmers


dhe Heede. Auf den Tischen getanzt wurde beim sechsten Heeder Oktoberfest auf dem Schützenplatz. Mehr als 500 Gäste kamen zu der Gaudi.

Karohemd, Dirndl und jede Menge Maß Bier prägten das Bild im Heeder Festzelt. Der Musikverein der Emsgemeinde hatte gemeinsam mit den Zeltbetrieben Kemker zum Oktoberfest geladen.

Und damit die Sause in Schwung kam, standen die Heeder Musikanten zuerst selbst auf der Bühne. „Wir haben extra neue Stücke dafür eingeübt“, berichtete Vorsitzender Georg Flint. 50 Musiker, ebenfalls im bayerischen Fest-Outfit, teilten sich die Bühne, bevor die Formation „Die Gaudi-Profis“ am späten Abend übernahmen.

Bereits im Vorverkauf hatten die Heeder 500 Tickets unter das Volk gebracht. „Wir sind zufrieden“, sagte Zeltwirt Wilfried Kemker.

Im nächsten Jahr soll die Sause noch einmal wachsen, versprach Flint. Der Grund: An dem letzten Samstag im September soll nicht nur traditionell im Dirndl und Karohemd geschunkelt und auf die Tische gestiegen werden, sondern die Heeder wollen am selben Wochenende auch die Regionalmusiktage Emsland/Grafschaft Bentheim ausrichten. „Wir erwarten 60 Orchester.“ Dann soll an zwei Tagen gefeiert werden.