Dörpener Verein leistet Hilfe Helping Hands verleiht Feuerwehrauto in die Ukraine

Von Dirk Hellmers

Dieses Feuerwehrfahrzeug wollen Hansi Brake, Rolf Determann, Josef Efken, Ludmila Efken, Natalia Tofan, Nikolai Klym, Andriy Tkak, Anton Schuten und Yaroslav Yurchuk auf die Reise in die Ukraine schicken. Foto: Dirk HellmersDieses Feuerwehrfahrzeug wollen Hansi Brake, Rolf Determann, Josef Efken, Ludmila Efken, Natalia Tofan, Nikolai Klym, Andriy Tkak, Anton Schuten und Yaroslav Yurchuk auf die Reise in die Ukraine schicken. Foto: Dirk Hellmers

dhe Neubörger/Spahnharrenstätte. Auf große Reise geht ein ausgedientes Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Spahnharrenstätte. Der Einsatzwagen soll bald durch die Organisation des Dörpener Vereins Helping Hands im 1600 Kilometer entfernten Zastavna in der Ukraine in den Einsatz gehen.

Damit dann bei der Brandbekämpfung in der Ukraine alles glattgeht, hat Rolf Determann gemeinsam mit Anton Schuten aus Dörpen zwei seiner osteuropäischen Kollegen geschult. Determann kennt das rund 40 Jahre alte Fahrzeug gut. Schließlich war

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN