Standortsuche – Günther John neuer Kassenwart Gewerbeverein Lehe schafft Defibrillator an

Von Hermann-Josef Döbber

Den Verein für Handwerk, Handel und Gewerbe führen (von links) Bürgermeister Johann Mardink (Beisitzer), Rainer Schlömer (Vorsitzender), Holger Abels (zweiter Vorsitzender), Günter Tieke, Florian Zumsande, Marion Krallmann (alle Beisitzer), Günther John (Kassenwart) und Maria Lennartz (Schriftführerin). Foto: Hermann-Josef DöbberDen Verein für Handwerk, Handel und Gewerbe führen (von links) Bürgermeister Johann Mardink (Beisitzer), Rainer Schlömer (Vorsitzender), Holger Abels (zweiter Vorsitzender), Günter Tieke, Florian Zumsande, Marion Krallmann (alle Beisitzer), Günther John (Kassenwart) und Maria Lennartz (Schriftführerin). Foto: Hermann-Josef Döbber

Lehe. Der Verein für Handwerk, Handel und Gewerbe (HHG) Lehe plant die Anschaffung eines mobilen Defibrillators. „Manchmal entscheiden wenige Minuten über Leben und Tod. Daher ist es besonders wichtig, dass im Falle des Falles schnell Hilfe geleistet wird“, sagte der Vorsitzende Rainer Schlömer während der Generalversammlung.

An welchem Standort das medizinische Gerät in der Gemeinde seinen Platz finden soll, steht noch nicht fest. Schlömer fügte hinzu, dass der Defibrillator so ausgestattet würde, dass er auch von Laien ohne Probleme genutzt werden könne. Bürgermeister Johann Mardink (CDU) begrüßte die Anschaffung. Die Bereitstellung eines öffentlich zugänglichen Defibrillators runde die Versorgungssicherheit für die Bevölkerung Lehes weiter ab. Er wolle bei der Suche nach einem Standort „in zentraler Lage bei guter Erreichbarkeit“ behilflich sein. „Handwerk, Handel und Gewerbe beweisen damit einmal mehr, dass die Aktivitäten nicht nur zahlreich sind. Sie stehen der Gemeinde gut zu Gesicht und das tut ihr auch gut“, so der Bürgermeister.

Bei Teilneuwahlen übernahm Günther John das Amt des Kassenwartes von Daniela Abels. Holger Abels wurde in seinem Amt als zweiter Vorsitzender bestätigt. Die bislang von Vera Butterweck-Kruse wahrgenommene Tätigkeit als Pressewartin wird zukünftig von der Schriftführerin, aktuell Maria Lennartz, mit übernommen.

Ein besonderes Ereignis war im Jahresbericht dem Vorsitzenden zufolge die zum wiederholten Male durchgeführte zweitägige Gewerbeschau. Elf Betriebe hätten sich daran beteiligt. Außerdem sei der Verein auch auf dem örtlichen Pfarrfest präsent gewesen. Die diesjährige Zweitagesfahrt soll ins Ruhrgebiet führen. Besondere Ziele sind nach Schlömers Angaben das Schiffshebewerk Henrichenburg bei Waltrup und die Villa Hügel in Essen, das ehemalige 129 Räume umfassende Wohn- und Repräsentationshaus der Industrieellenfamilie Krupp.

Auch soll bis Jahresende mit einem neuen Internetauftritt noch genauer und schneller über das Leben in Lehe informiert werden. „Das soll mit der Gemeinde und den größeren Vereinen wie der Schützenbruderschaft und des SuS Lehe im Boot passieren“, ist Schlömer zuversichtlich, „auch um Kosten für den einzelnen zu sparen.“

Das Vereinsmitglied Heinz Wocken bat die Anwesenden, sich mit Aktionen und Informationsständen an dem diesjährigen Treckertreffen zu beteiligen. Die Veranstaltung soll am zweiten Wochenende im September mit leichten Änderungen gegenüber Treffens im Jahr 2013 stattfinden. Bereits am Freitag ist der Anreisetag, am frühen Sonntagnachmittag wird die Veranstaltung beendet. Am Samstag soll der „Schmierstoffball“ wieder Höhepunkt sein.