Reitverein veranstaltet Turnier Vielseitigkeitstag am Samstag in Dörpen

Eine der Favoriten: Carmen Spielvogel, die 2012 die A-Vielseitigkeit in Dörpen gewann. Foto: DiersEine der Favoriten: Carmen Spielvogel, die 2012 die A-Vielseitigkeit in Dörpen gewann. Foto: Diers

Dörpen. Der Reit- und Fahrverein (RFV) Dörpen richtet am Samstag, 13. September, im Sportpark Dörpen und am Wendebecken ein überregionales Vielseitigkeitsturnier aus.

Im Emsland ist der RFV Dörpen der einzige Verein, der neben der Bezirksmeisterschaft in Meppen-Versen noch eine komplette Vielseitigkeitsprüfung mit Dressur, Springen und Geländeritt anbietet. Zum zweiten Mal hat der Verein seinen Vielseitigkeitstag in diesem Jahr von dem großen Freilandturnier am 20. und 21. September getrennt.

Unter den insgesamt 56 Startern in der Vielseitigkeit Klasse A wird auch Carmen Spielvogel vom RFV Neuversen sein, amtierende Bezirksmeisterin, die im vergangenen Jahr die kombinierte Wertung in Dörpen für sich verbuchte. Sie setzt erneut auf Rubin Shadow, mit dem sie in diesem Jahr zum zweiten Mal den Bezirksmeistertitel holte. Ebenfalls dabei ist die Siegerin der ersten Abteilung des vergangenen Jahres der Klasse A, Daniela Hupens vom RFV Rheiderland. Beide dürften in Sabrina Silies vom RFV Emsbüren, Bezirksmeisterin des Emslandes bei den Jungen Reitern, eine ebenso ernsthafte Konkurrenz haben wie auch in Madita Kirchner (Werlte), Junioren-Bezirksmeisterin, Tabea Hölscher (Rütenbrock), um nur einige zu nennen. Als Richter fungieren Birgit Humme (Salzbergen), Bernhard Dust (Bawinkel) und Hein Hofschröer (Lingen).

Mit 37 Nennungen ist der Geländeritt der Klasse E etwas stärker besetzt als vergangenes Jahr. Am Samstag beginnen die Springprüfungen um 9 Uhr, die Dressurprüfungen bereits um 8 Uhr. Ab 12.30 Uhr startet das Gelände Klasse A, ab 16 Uhr der Geländeritt Klasse E. Gespannt sein darf man in Klasse E auf das Abschneiden der einzigen Lokalmatadorin des Vielseitigkeitstages, der Dörpenerin Jule Marie Schulte.