Investor stellt Pläne vor Walchum: Baustart für Geschäftshaus im August

Von

Noch im August sollen die Bauarbeiten am neuen Einkaufszentrum an der Dersumer Straße in Walchum beginnen. Foto: PrivatNoch im August sollen die Bauarbeiten am neuen Einkaufszentrum an der Dersumer Straße in Walchum beginnen. Foto: Privat

ws Walchum. Noch im August sollen die Bauarbeiten am neuen Einkaufszentrum an der Dersumer Straße in Walchum beginnen. Dies versicherte der Prokurist des Investors Otto u. Ernst Cordes GmbH & Co. KG aus Steinbild, Hans Thünemann, während einer Infoveranstaltung im Heimathaus Walchum.

Nach zweieinhalb Jahren Vorlauf- und Planungszeit seien jetzt die Verträge mit der Gemeinde geschlossen und die Baugenehmigung liege vor, so Thünemann. Demnach werde in dem neuen Gebäude der Edeka-NP-Discount auf einer Verkaufsfläche von 750 Quadratmetern bis zu 5000 Artikel anbieten. Ferner beinhalte das Zentrum eine Bäckerei und eine Schlachterei. Eine Bank und die Sparkasse würden mit Automaten vertreten sein. Mit weiteren Geschäften und Dienstleistern führe man zurzeit noch Gespräche, sagte der Prokurist. Die Eröffnung sei spätestens für Januar 2015 geplant.

Bungalows in Planung

Zusätzlich beabsichtigt der Investor laut Thünemann in direkter Nähe den Bau von altersgerechten Bungalows und Wohnungen, die über eine Wohnfläche von 75 bis über 100 Quadratmetern verfügen. Die Interessenten könnten wählen, ob sie nur das 560 bis 600 Quadratmeter große Grundstück oder sofort mit schlüsselfertigem Haus erwerben wollen. Ferner sollen zwei Wohnblocks mit je zehn bis zwölf Wohnungen für betreutes Wohnen für an Demenz erkrankte Menschen entstehen.

Gesundheitszentrum

In direkter Nachbarschaft des Kaufhauses wird nach den Worten von Zahnarzt Heinz Spranger aus Dersum ein Gesundheitszentrum entstehen. Nach den Vorstellungen des Professors sollen hier die Gesunderhaltung und eine Rundum-Betreuung im Vordergrund stehen, mit einem Zahnarzt, einem Arzt, einer Apothekenausgabe, einer Physiotherapie sowie einer Pflegeeinrichtung. Zu möglichen Terminen konnte Spranger während der Versammlung noch keine Angaben machen.

Der Bürgermeister der Gemeinde Walchum, Hermann Schweers, erläuterte anhand von Lageplänen das Gesamtkonzept und den Hintergrund für diese seitens der Kommune angestoßenen Projekte. In Zeiten des demografischen Wandels seien kurze Wege zu allen wichtigen Einrichtungen des täglichen Lebens gerade für ältere Menschen ein bedeutsames Anliegen. Ferner solle mit der Realisierung der Pläne im „Nordesch“ an der Dersumer Straße unweit des alten Dorfkerns ein neues Ortszentrum entstehen. Es verbinde dann das „Altdorf“ mit den Neubaugebieten, dem Heimathaus, dem Mehrgenerationenhaus, der Schule, dem Kindergarten, dem Sportplatz und der Sporthalle.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN