zuletzt aktualisiert vor

Lob für Bogenschießen in der Schule Schützen würdigen verdiente Mitglieder - Dörpener Verein stolz auf Nachwuchsarbeit

Von Jens Joachim Nannen

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ehrungen beim Bürgerschützenverein Dörpen: Unser Foto zeigt (von links) Jens Liesen, Leo Jansen, Jana Grüter, Ludwig Kiesel, Heinz Korte, Werner Timmer, Gerd Appel und Johannes Rensen. Foto: Jens-Joachim NannenEhrungen beim Bürgerschützenverein Dörpen: Unser Foto zeigt (von links) Jens Liesen, Leo Jansen, Jana Grüter, Ludwig Kiesel, Heinz Korte, Werner Timmer, Gerd Appel und Johannes Rensen. Foto: Jens-Joachim Nannen

Dörpen. Die Mitglieder des Bürgerschützenvereins Dörpen haben trotz finanziell angespannter Lage zufrieden auf das abgelaufene Vereinsjahr zurückgeblickt. Auf der Tagesordnung der Generalversammlung mit rund 60 Mitgliedern standen außerdem Ehrungen. Darüber hinaus wurde die Jugendarbeit des Vereins besonders in den Blickpunkt gerückt.

„Große Sprünge können wir nicht machen“, sagte Schützenpräsident Johannes Rensen im Hinblick auf die finanzielle Lage nach zuletzt getätigten Anschaffungen und Instandhaltungen. Rensen wünscht sich für die Zukunft mehr Mitglieder.

Hervorragend laufen aus Sicht des Vereins die Jugendarbeit und die Bogensport-Abteilung, wie die einzelnen Spartenleiter in ihren Berichten deutlich machten. Zu den Erfolgen im Nachwuchsbereich trügen ehrenamtlicher Einsatz und die Unterstützung lokaler Sponsoren bei.

In seinem Bericht über die Sparte Bogenschießen betonte Arnold Willenborg: „Wir wollen den Jugendlichen und Kindern auch gesellschaftliche Werte vermitteln. Lob, Spaß und Freude gehören in der Jugendarbeit dazu!“ Als besonderes Verdienst der Vereinsmitglieder Alois Meyering und Monika Eikens stellte Willenborg den Aufbau einer Bogenschießen-AG am Schulzentrum Dörpen heraus.

Bei der Ehrung der Vereinsmeister heimste Jugendwart und Vizepräsident Jens Liesen gleich vier Auszeichnungen ein . Eine besondere Ehrung erfuhren außerdem Leo Jansen (Kreisschützenkönig) und Jana Grüter (Kreisschützenkönigin Jugend weiblich). Weiterhin wurden geehrt: Anja Söffge und Corinna Nehe für den ersten und zweiten Rang bei den Kreisjugendmeisterschaften, Ludwig Kiesel (für die Arbeit im Verein), Heinz Korte (15 Jahre Adjutant), Werner Timmer (Arbeit als Kassenprüfer), Gerd Appel (Arbeit im Verein) sowie Jens Liesen (für intensive Jugendarbeit).

Eine besondere Ehrung in Form einer Ehrenmedaille erhielt in Abwesenheit Wilhelm Kruth für seine Lebensleistung im Verein und den Aufbau der Jugendarbeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN