"SPS Buß" zieht um Blumenerde und Torf kommt demnächst aus Dörpen statt aus Papenburg

Noch stehen die Hallen im Industriegebiet weitgehend leer. Bis Mitte nächsten Jahres sollen dort sechs Produktionsstraßen eingezogen sein.Noch stehen die Hallen im Industriegebiet weitgehend leer. Bis Mitte nächsten Jahres sollen dort sechs Produktionsstraßen eingezogen sein.
Kristina Müller

Dörpen. Um erweitern zu können, zieht das Blumenerde und Torf verarbeitende Unternehmen SPS Buß von Papenburg nach Dörpen. An dem neuen Standort sind Investitionen in Millionenhöhe geplant.

Ursprünglich begann der aus Westoverledingen stammende Wilhelm Buß nur nebenbei zu seiner Landwirtschaft damit, Torf zu verarbeiten und zu verkaufen. Im ersten Schritt zog er mit seinem Unternehmen "Erdenwerke Wilhelm Buß" nach Ramsloh.&nbs

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN