Volltrunken und ohne Führerschein Autofahrer bei Unfall auf B 70 in Dörpen schwer verletzt

Von pm

Die Polizei beziffert den Gesamtschaden durch den Unfall auf mehrere Tausend Euro. Symbolfoto: Gerd SchadeDie Polizei beziffert den Gesamtschaden durch den Unfall auf mehrere Tausend Euro. Symbolfoto: Gerd Schade

Dörpen. Beim Zusammenstoß zweier Pkw auf der B 70 in Dörpen ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der Mann war nach Angaben der Polizei volltrunken und hat keinen Führerschein.

Wie die Beamten erst am Wochenende mitteilten, hatte sich das Unglück bereits am späten Donnerstagabend ereignet. Den Angaben zufolge wollte der Unfallverursacher, der in einem Opel unterwegs war, gegen 21.50 Uhr von der Neudörpener Straße aus nach rechts auf die Bundesstraße einbiegen. Dort prallte der Wagen frontal mit einem Skoda zusammen, dessen Fahrer auf der Linksabbiegespur vor der roten Ampel wartete. Fahrer und Beifahrer des Skoda blieben nach Angaben der Polizei unverletzt.

Ein später durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Schwerververletzten ergab den Beamten zufolge einen Wert von 3,27 Promille. Zudem besitze er keinen Führerschein. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf mehrere Tausend Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN