zuletzt aktualisiert vor

Sieg beim Historischen Roggenmähen in Hilter – Rückblick auf aktionsreiches Vereinsjahr Heimatverein Sustrum holt „Goldene Ähre“

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Wettbewerb des Historischen Roggenmähens in Hilter gewann der Heimatverein Sustrum den Pokal „Goldene Ähre.“ Dieser wurde auf der Generalversammlung vom Vorsitzenden Heinrich Leffers (links) an Heinrich Buller (Fünfter von links) überreicht. Außerdem abgebildet (von links): Georg Kässens, Georg Krause, Norbert Schmitz, Franz Klein, Hermann Ahrens, Leni Klein, Gerd Düthmann und Agatz Wessels.Foto: Bernd KrullBeim Wettbewerb des Historischen Roggenmähens in Hilter gewann der Heimatverein Sustrum den Pokal „Goldene Ähre.“ Dieser wurde auf der Generalversammlung vom Vorsitzenden Heinrich Leffers (links) an Heinrich Buller (Fünfter von links) überreicht. Außerdem abgebildet (von links): Georg Kässens, Georg Krause, Norbert Schmitz, Franz Klein, Hermann Ahrens, Leni Klein, Gerd Düthmann und Agatz Wessels.Foto: Bernd Krull

bk Sustrum. Auf ein reges Vereinsjahr hat der Heimatverein Sustrum auf seiner Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus zurückgeblickt. Zu den markanten Höhepunkten im abgelaufenen Vereinsjahr, die der Vorsitzende Heinrich Leffers schilderte, zählten unter anderem die Fahrradtour zum Historischen Backspieker mit Besichtigung der Historischen Kapelle im Nachbarort Düthe-Fresenburg sowie die Überreichung einer Tunschere an Hermann Kruse.

Eine hervorragende Resonanz fand der Klönnachmittag des Heimatvereins mit Erna De Vries aus Lathen. Die Holocaust-Überlebende berichtete von ihren persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen als jüdisches Mädchen während der Zeit der Verfolgung und Ermordung jüdischer Mitbürger durch die Nationalsozialisten.

Mit über 40 Teilnehmern war die Winterwanderung trotz ungünstiger Witterung überraschenderweise ebenso erfolgreich wie die Busfahrt zum Museumsdorf nach Cloppenburg. In der Annahme, dass sich das in den Brookwiesen über einen längeren Zeitraum verweilende Weißstorchenpaar dort auch niederlassen würde, stellte der Heimatverein dort kurzerhand ein Storchennest auf. Nunmehr hoffen die Aktiven, dass sich der Wunsch im kommenden Jahr erfüllen möge. Die erfolgreiche Altkleidersammlung, unterstützt von der Hilfsorganisation „Helping Hands“, wird nach Ankündigung von Leffers am kommenden Samstag, 25. September, wiederholt.

Beim Wettbewerb der Historischen Roggenernte mit der Sense Mitte Juli bei der Hilter Mühle gewann die Mannschaft des Heimatvereins Sustrum mit Heinrich Buller, Hermann Ahrens, Bernhard Husen und Wilhelm Husen die „goldene Ähre“. Mithilfe der vom Sustrumer Heimatverein neu erworbenen Feldschmiede demonstrierten Fachleute am Rande des Mähackers, wie man glühendes Eisen auf dem Amboss formt und schmiedet. Neben der Herausgabe des örtlichen Veranstaltungskalenders für das ganze Jahr hatte Georg Krause zum zweiten Mal bebilderte Nachlesebände aus dem Vereinsjahr erstellt, die während der Generalversammlung verteilt wurden.

Bei den Wahlen zum Vorstand wurden Vereinsvorsitzender Heinrich Leffers und Schriftführer Franz Klein einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN