Jahresschrift "Haol aower" erschienen Das hat die Gemeinde Lehe 2019 geprägt

Von Hermann-Josef Döbber

Das achtköpfige Autorenteam hat die 32. Ausgabe des Heftes „Haol aower“ vorgestellt. Im Bild (von links) Gitta von Hebel, Engelbert Determann, Maria Wegmann, Maria Zumsande, Rita Weber, Imke Cloppenburg, Auguste Jansen und Jana Sebers. Foto: Hermann-Josef DöbberDas achtköpfige Autorenteam hat die 32. Ausgabe des Heftes „Haol aower“ vorgestellt. Im Bild (von links) Gitta von Hebel, Engelbert Determann, Maria Wegmann, Maria Zumsande, Rita Weber, Imke Cloppenburg, Auguste Jansen und Jana Sebers. Foto: Hermann-Josef Döbber
Hermann-Josef Döbber

Lehe. Das achtköpfige Redaktionsteam des Heimatvereins Lehe hat für 2020 die 32. Ausgabe des Heftes „Haol aower“ vorgelegt. Mit diesem plattdeutschen Ruf baten in alten Zeiten diejenigen, die die Ems überqueren wollten, den Fährmann mit seiner Pünte von der anderen Seite des Flusses hinüber.

Geschaffen worden war die Fährverbindung mit der Pünte, einem Schiffstyp ohne Motorantrieb und damit ein von Menschenhand gezogener spezieller Prahm, im Jahre 1898. Ein Jahr zuvor war im Zuge der Kanalisation der Ems der große Emsbogen der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN