An Lese-Aktion teilgenommen Grundschule Dersum spendet knapp 1000 Euro an Unicef

Die Schüler der Dersumer Grundschule haben 1950,05 Euro gesammelt. Unicef-Vertreter Gerd Bartinger (links) freut sich über die Spende. Die Schüler (vorne von links) Nele Sürken, Leon Terveer, Anna Ottens und Timo Mintemann wurden aufgrund der am meisten gelesenen Seiten als "Lesekönige" gekrönt. Foto: Talea NordaDie Schüler der Dersumer Grundschule haben 1950,05 Euro gesammelt. Unicef-Vertreter Gerd Bartinger (links) freut sich über die Spende. Die Schüler (vorne von links) Nele Sürken, Leon Terveer, Anna Ottens und Timo Mintemann wurden aufgrund der am meisten gelesenen Seiten als "Lesekönige" gekrönt. Foto: Talea Norda
Talea Norda

Dersum. Die Schüler der Dersumer Grundschule haben an der bundesweiten Aktion „Lesen für Unicef“ teilgenommen und dadurch einen Betrag von insgesamt 1950,05 Euro gesammelt. Ein Teil des Betrags wird an das Projekt „Let us learn“ in Madagaskar gespendet.

Den Vorlesetag wollte die Grundschule einem sozialen Zweck widmen und habe sich daher dazu entschlossen, an der Aktion teilzunehmen, erzählt Schulleiterin Cornelia Kuper-Eiken. „Es hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht und ist zudem für einen guten Zweck.“

Bei der Aktion haben die Schüler Bücher gelesen und für jede gelesene Seite einen bestimmten Betrag von zuvor gewonnenen Sponsoren erhalten. Den Erstklässlern wurde während der Aktion vorgelesen. Insgesamt konnten die Schüler einen Betrag von 1950,05 Euro sammeln, von dem ein Teil an die Schule und 975,05 Euro an das Projekt von Unicef geht. Neben dem Projekt werden die übrigen 975 Euro Kuper-Eiken zufolge für Lesespiele und Leseapps für die Schule genutzt.

Unicef-Vertreter beeindruckt

„Ich bin beeindruckt und hätte nicht mit so einem Betrag gerechnet. Dies ist nicht selbstverständlich“, sagt Gerd Bartinger, Unicef-Vertreter der Arbeitsgruppe Ostfriesland. „Ihr habt mitgewirkt, dass diese Welt ein Stück besser wird“, lobt er die Schüler. Mit dem Projekt „Let us learn“ werde man vor allem Kindern in Madagaskar aus armen Familien die Möglichkeit geben zu lernen. Das Projekt baue besonders in benachteiligten Regionen Madagaskars Klassenräume auf und statte diese mit Lernmaterial aus. „Wir brauchen 40 Euro, um 100 Schulhefte anzuschaffen, 160 Euro, um Vorschullehrer auszubilden und 370 Euro, um ein Lernzentrum für 25 Schüler zu errichten. Damit wisst ihr, was ihr mit dem Betrag alles erreichen könnt“, betont Bartinger. Schule mache lebenstüchtig und ermögliche die Meinungsbildung. Durch Bildung werde den Kindern in Madagaskar eine bessere Zukunft sichergestellt, so Bartinger.

Während der Spendenübergabe wurden zudem die Schüler, die die meisten Seiten gelesen hatten, als "Lesekönige" gekrönt. Nele Sürken aus der ersten Klasse, Leon Terveer aus der zweiten Klasse, Anna Ottens aus der dritten Klasse und Timo Mintemann aus der vierten Klasse hatten aus dem jeweiligen Jahrgang die meisten Seiten gelesen und erhielten dafür Kronen.

Eine Summe von 975,05 Euro darf Unicef-Vertreter Gerd Bartinger (links) entgegennehmen. Schulleiterin Cornelia Kuper-Eiken (rechts) freut sich über den von den Schülern gesammelten Betrag. Foto: Talea Norda


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN