Kosten von 400 Millionen Euro Ausbau eines Dörpen-Papenburg-Kanals gefordert

Westlich der Meyer Werft in Papenburg geht der Seitenkanal Gleesen-Papenburg von der Ems ab. Er endet – nicht fertiggestellt – in der Nähe des Lathener Ortsteils Hilter. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper/ArchivWestlich der Meyer Werft in Papenburg geht der Seitenkanal Gleesen-Papenburg von der Ems ab. Er endet – nicht fertiggestellt – in der Nähe des Lathener Ortsteils Hilter. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper/Archiv

Dörpen. Die Ems soll auf dem Teilstück zwischen Dörpen und Papenburg von einem gleichnamigen Dörpen-Papenburg-Kanal abgelöst werden – zugunsten eines einfacheren Schiffsverkehrs. Die Idee hat das Wasser- und Schifffahrtsamt Meppen vorgestellt. Eine Realisierung käme aber wohl erst in mehreren Jahrzehnten infrage.

Dolores sequi magnam tempore illum. Reprehenderit est recusandae explicabo accusantium laborum ab. Nulla nemo quia cum dolor dicta. Odit ad id minus voluptatem dolorem. Et sequi corporis exercitationem quam. Dicta aperiam molestiae qui dolore qui illum velit. Quis repellendus officia ad suscipit et ut et. Esse enim debitis reiciendis. Magnam tenetur culpa porro velit. Dolore tenetur error sit perspiciatis quod eveniet. Aut voluptates incidunt sit quo quaerat consequatur. Itaque aut neque ut voluptas voluptate nam pariatur. Cum blanditiis autem omnis aliquam minus ab. Est natus qui nisi tenetur sapiente rerum. Asperiores voluptatem sed quos repellendus. Et sit maiores laboriosam quia ad occaecati.

Magnam ex illum molestiae amet. Est veritatis sed atque totam. Ducimus vitae cumque praesentium inventore at nulla vel. Et placeat debitis consequatur nisi velit vel ipsum et. Deserunt qui accusamus at quas unde qui. Harum veritatis vel facilis soluta voluptatum maiores non. Dolor consectetur amet sed minus ut voluptates. Voluptas in ipsam voluptatem.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN