Polizei vermutet Herzinfarkt Lkw-Fahrer verstirbt hinter Steuer auf B401 in Dörpen

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Lkw-Fahrers feststellen. Symbolfoto: Hermann HinrichsEin Notarzt konnte nur noch den Tod des Lkw-Fahrers feststellen. Symbolfoto: Hermann Hinrichs

Dörpen. Ein 58-jähriger Papenburger ist am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 401 in Dörpen hinter dem Steuer seines Lkw verstorben. Die Polizei vermutet einen Herzinfarkt.

Der Mann war einer Mitteilung zufolge gegen 15.25 Uhr mit seiner Sattelzugmaschine auf der B401 aus Oldenburg kommend in Richtung B70 unterwegs. Plötzlich verlor das Bewusstsein und sank hinter dem Lenkrad zusammen.

Der Lkw habe an Geschwindigkeit verloren, sei an den Fahrbahnrand geraten und dort mit einer Leitplanke kollidiert, teilte die Polizei weiter mit. Zeugen des Vorfalls eilten zum Führerhaus und leiteten Erste Hilfe Maßnahmen ein. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des 58-Jährigen feststellen.

Vermutlich habe der Mann einen Herzinfarkt erlitten, so die Polizei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN