Ehrenamtliches Engagement unterstützen Dörpener Schützen verteilen Aufgaben auf mehrere Schultern

Von Birgit Waterloh

Oberst Heinz Hasken (links) und die Geehrten: (v.l.) Arnold Willenborg, Andreas Heyers, Johann Liesen, Bernhard Terhorst, Lars Santen, Präsident Jens Liesen und Tessa Norda. Foto: Birgit WaterlohOberst Heinz Hasken (links) und die Geehrten: (v.l.) Arnold Willenborg, Andreas Heyers, Johann Liesen, Bernhard Terhorst, Lars Santen, Präsident Jens Liesen und Tessa Norda. Foto: Birgit Waterloh

Dörpen. Um das ehrenamtliche Engagement zu unterstützen, hat der Bürgerschützenverein Dörpen einige Änderungen beschlossen. Es wurden Teams gebildet, um die Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen. Beschlossen wurde auch eine Beitragserhöhung.

Die Änderungen erläuterte Präsident Jens Liesen auf der Mitgliederversammlung. Durch einen zeitlich überschaubaren Arbeitseinsatz soll die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement unterstützt werden.

Das Team „Schützenhaus“, welches sich zukünftig um die Instandhaltung des Gebäudes kümmert, wird sich an sechs Terminen im Jahr treffen, jeweils dienstags ab 18 Uhr. Das Team „Fahne“, dessen Mitglieder einem Verstorbenen auf der Beerdigung das letzte Geleit geben, soll auch um Personen außerhalb des Vorstandes ergänzt werden können. Die bisher von Arnold Willenborg und Monika Eiken betreute Bogensportgruppe wird ebenso umstrukturiert. Hier hat Nicole Santen die Leitung übernommen. Sie wird von weiteren Vereinsmitgliedern unterstützt. Das Training liegt in der Hand von Alois Meyering.

Rückblick auf Schützenfest und Zeltlager

In seinem Jahresrückblick erinnerte Liesen an das spannende Stechen auf dem Schützenfest, welches letztendlich König Frank Sievers für sich entscheiden konnte. Der Auftritt verschiedener Kindertanzgruppen sowie das Kinderkönigsschießen habe das Fest auch für den Nachwuchs interessant gestaltet. Alle Grundschulkinder bekommen in diesem Jahr ein besonderes Geschenk vom Schützenverein. Mit einem Chip können sie eine Gratisfahrt mit dem Karussell absolvieren oder Süßigkeiten erhalten.

Ein besonderer Dank Liesens galt dem Zeltlagerteam, das auf dem Fest für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen gesorgt hatte. Nicht unerwähnt ließ der Vorsitzende auch die neu ins Leben gerufene Damenschießgruppe. Sie trifft sich alle 14 Tage am Dienstag.

Beitrag steigt auf 20 Euro

Die Mitglieder stimmten einer Beitragserhöhung von 15 auf 20 Euro zu. Johann Liesen wurde für seine 38-jährige Tätigkeit im Vorstand geehrt. Bernhard Terhorst war 20 Jahre lang Vorstandsmitglied. Beide gehören nun dem Ehrenvorstand an. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Andreas Heyers und Johannes Neemann.

Neu im Vorstandsteam sind Stephan Runde und Thomas Hunfeld. Monika Eiken und Arnold Willenborg wurden für ihre langjährige Leitung der Bogensportgruppe ebenfalls geehrt. Der bisherige Schriftführer, Gerd Söffge, übergibt das Amt an Björn Wormland und erhielt für seine 17-jährige Tätigkeit die goldene Schützenschnur. Die erfolgreichsten Bogensportler im vergangenen Jahr waren Tessa Norda und Lars Santen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN