Zweite Jubiläumsfeier Werkfeuerwehr Nordland ehrt langjährige Aktive

Von Lambert Brand

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für ihre mehr als 25-jährige aktive Feuerwehrarbeit wurden zahlreiche Mitglieder der Werkfeuerwehr UPM Nordland ausgezeichnet. Foto: BrandFür ihre mehr als 25-jährige aktive Feuerwehrarbeit wurden zahlreiche Mitglieder der Werkfeuerwehr UPM Nordland ausgezeichnet. Foto: Brand

Dörpen. Während einer weiteren Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen der Werkfeuer (WF) UPM Nordland Papier in Dörpen sind langjährig aktive Werkfeuerwehrleute geehrt worden. Das Jubiläum musste an zwei Terminen gefeiert werden, um die Sicherheit im Betrieb ununterbrochen aufrechterhalten zu können.

Werkbrandmeister Harald Gerdes ging in seiner Ansprache auf die Entwicklung der Werkfeuerwehr ein und betonte, dass bereits in der Bauphase der Fabrik die Werkfeuerwehr 1968 unter Leitung von Wilhelm Hensler gegründet worden sei. Zusammen mit Betriebsleiter Klaus Reimann und dem stellvertretenden Werkfeuerwehrleiter Werner Schaa ehrte Gerdes nun weitere Werkfeuerwehrleute für ihre langjährige aktive Arbeit (siehe unten) und nahmen zwei Beförderungen vor.

Schutz der Mitarbeiter und Sicherung der Maschinen

Reimann machte erneut deutlich, dass die Werkfeuerwehr einen hohen Stellenwert im Unternehmen habe. Nicht nur die Sicherung der Maschinen und Anlagen, sondern vor allem der Schutz der Mitarbeiter seien wichtige Aufgaben der Wehr. Trotz aller Maßnahmen zur Kostenreduzierung im Werk sei die bedarfsgerechte Ausstattung der Werkfeuerwehr sichergestellt.

Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff wies darauf hin, dass aktiver Brandschutz letztlich auch zur Sicherung der Arbeitsplätze beitrage. Statistiken zeigten, dass durch Feuer zerstörte Betriebe in vielen Fällen nicht wiederaufgebaut würden. Die schnelle Angriffszeit bei Nordland durch die betriebsweite Aufstellung der 117 Feuerwehrleute und die enge Verzahnung mit den umliegenden freiwilligen Feuerwehren seien hervorzuheben. „Die Werkfeuerwehr Nordland und die kommunalen Feuerwehren ergänzen sich hervorragend“, stellte der Kreisbrandmeister fest.

Gut ausgebildete und hoch motivierte Einsatzkräfte

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Aschendorf-Hümmling, Gerd Köbbe, ergänzte, dass die Mitglieder der WF nicht nur gut ausgebildet seien, sondern auch hoch motiviert ihre Aufgabe wahrnehmen würden. Bei der letzten Überprüfung durch die Polizeidirektion habe man „glänzend“ abgeschnitten.


Jubilare der Werkfeuerwehr Nordland

Helmut Schockmann (27 Jahre Werkfeuerwehr), Reimund Siemons (27), Bernhard Tiaden (33), Friedhelm Wessels (25), Torsten Görlich (26), Heinz-Hermann Kampen (32), Hans-Jürgen Broer (29), Johannes Koop (29), Johannes Möring (31), Ewald Spengel (25), Heiner Wegmann (30), Heinz-Hermann Wiels (32), Werner Assies (27), Hermann Hackmann (26), Franz Lüppen (28), Bernhard Mauer (27), Hans Reiners (30), Hermann Terhorst (35), Thomas Bölscher (28), Hans Bernd Ahlers (31), Harald Gerdes (26), Thomas Haake (27), Hermann Hegemann (30), Martin Held (27), Heinrich Heyen (30), Wolfgang Janzen (26), Horst Kloppenburg (28), Joachim Hoffmann (27), Frank Temmen (25), Thomas Vehndel (26), Peter Rinneberg (35), Klaus Kohnen (27), Norbert Schütte (27), Ludwig Tranel (25), Hermann-Josef Jongebloed (29), Bernhard Böckmann (32), Gerd Skade (25).

Beförderungen

Reiner Wegmann zum Gruppenführer; Uwe Wegmann zum Staffelführer.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN