30.000 Euro für neues Material Geld für besseren Physik-Unterricht an Oberschule Dörpen

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für einen besseren Physikunterricht an der Oberschule Dörpen investiert die Samtgemeinde 30.000 Euro. Foto: Maike PlaggenborgFür einen besseren Physikunterricht an der Oberschule Dörpen investiert die Samtgemeinde 30.000 Euro. Foto: Maike Plaggenborg

Dörpen. Die Samtgemeinde (SG) investiert 30.000 Euro in die Oberschule Dörpen. Die Mitglieder des SG-Rates stimmten auf ihrer jüngsten Sitzung im Saal Ganseforth in Kluse einstimmig für Anschaffungen im Bereich Physik. Außerdem wurde die Organisationsform des Ganzstags in der sechsten Klasse verändert.

Der Fachbereich Physik der Schule hatte mit Schreiben vom 31. Oktober umfangreiche Ersatz- und Ergänzungsbeschaffungen von Lehrmittel bei der SG beantragt, geht aus der Vorlage für die Ratssitzung hervor. Die Schule begründet die Anschaffungen, die rund 30.000 Euro kosten sollen, zum einen mit Veränderungen beim Lehrplan , beispielsweise werde das Thema Optik bereits in der sechsten Klasse unterrichtet. Zudem würde der Bereich erneuerbare Energien eine immer größere Rolle spielen. „Insgesamt wurde das Fach Physik in den Jahrgängen neun und zehn deutlich aufgewertet“, heißt es von der Schulleitung. Hinzu komme, dass viele Materialien veraltet seien. Es fehle insbesondere an Bestandteile für Experimente und Demonstrationen, was sich laut Verwaltung auch negativ auf die Gewinnung von Lehrkräften auswirken kann.

Lieferung wird erst 2019 erfolgen

Die SG-Verwaltung schreibt, dass in den vergangenen Wochen der Physikraum baulich saniert und neu gestaltet wurde. Das dafür eingeplante Geld im Haushalt wird für diese Baumaßnahme benötigt, sodass nichts für die Materialien verwendet werden kann. Die Lieferung der Materialen wird 2019 erfolgen, die Bestellung wird kurzfristig erledigt.

Bei einem weiteren Tagesordnungspunkt der Ratssitzung war die Oberschule Thema. Die Schule hatte beantragt, die verlässliche Ganztagsschule in den sechsten Klassen in eine offene Ganztagsschule umzuwandeln. „Dieser Antrag wird auch vom Schulelternrat unterstützt“, verdeutlicht Bürgermeister Hermann Wocken (CDU): Der SG-Rat akzeptiere diesen einstimmig. Somit wird die Oberschule Dörpen ab dem neuen Schuljahr (also ab dem 1. August 2019) in den sechsten Klassen zur offenen Ganztagsschule.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN