Computergestützte Schießanlage Dersumer Schützen investieren in Jugendarbeit

Von Anna Heidtmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wahlen standen auf der Generalversammlung des SChützenverein Dersum an. Das Bild zeigt die neu- und wiedergewählte von Vorstand und Komitee: (von links) Paul Hannen, Thorsten Koop, Christian Focken, Bernhard Bos, Wilhelm Wilholt, Hans-Hermann Schwarte (amtierender Schützenkönig), Andreas Middendorf, Christoph Kuper, Ansgar Timmer, Gerd Ganseforth und Manfred Hartmann. Foto: Anna HeidtmannWahlen standen auf der Generalversammlung des SChützenverein Dersum an. Das Bild zeigt die neu- und wiedergewählte von Vorstand und Komitee: (von links) Paul Hannen, Thorsten Koop, Christian Focken, Bernhard Bos, Wilhelm Wilholt, Hans-Hermann Schwarte (amtierender Schützenkönig), Andreas Middendorf, Christoph Kuper, Ansgar Timmer, Gerd Ganseforth und Manfred Hartmann. Foto: Anna Heidtmann

heid Dersum. Das Schießen mit dem Luftgewehr auf Zielscheiben aus Papier gehört beim Schützenverein St. Hubertus Dersum bald der Vergangenheit an. Die Grünröcke haben für ihren Luftgewehrstand drei neue computergestützte Schießanlagen angeschafft. Das teilte Vorsitzender Paul Hannen auf der Jahreshauptversammlung mit.

Der Verein stellt damit Hannen zufolge die Weichen für eine zukunftsorientierte Jugendarbeit. Nur noch wenige Restarbeiten seien zu erledigen, bis die Stände in Betrieb genommen werden könnten. Rund 8500 Euro investiert der 1908 gegründete und 334 Mitglieder zählende Verein in diese Maßnahme. „Wir meinen, das ist gut angelegtes Geld, da gerade die Jugend auf diesen Ständen trainiert“, so Hannen. Das Schießen mit dem Luftgewehr werde durch die moderne Technik auf jeden Fall aufgewertet. Seinen Dank richtete der Vorsitzende an die am Aufbau beteiligten Betreuer der Jugendschießgruppe sowie an die Sponsoren.

53 Schützen nahmen am Königsschießen teil

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Hannen unter anderem an das Winterfest mit der Ehrung langjähriger Mitglieder, die Schießwettbewerbe, die Teilnahme an den Nachbarschützenfesten und das vereinseigene Schützenfest. Beim Schießen um die Königswürde, an dem 53 Schützen teilgenommen hätten, habe sich Hans-Hermann Schwarte in der Endrunde gegen fünf verbliebene Mitbewerber durchgesetzt, so der Vorsitzende. Die Schützenfestsammelaktion für den Kindergarten erbrachte 996,02 Euro.

Eine gute Beteiligung und Erfolge vermeldeten die Schießwarte Andreas Middendorf für die Herrenschießgruppe sowie Thomas Schulte für die Jugendschießgruppe. Als neue Betreuer in der Jugendabteilung begrüßte Schulte die Brüder Christoph und Marius Timmer.

Wahlen zum Vorstand

Bei den Vorstandswahlen wurde Kassenwart Thorsten Koop einstimmig in seinem Amt bestätigt. Den Posten des stellvertretenden Kassen- und Schriftführers, den Hermann Hannen zur Verfügung stellte, übernimmt das bisherige Komitee-Mitglied Christian Focken. Auf eigenen Wunsch aus dem Komitee ausgeschieden ist weiterhin Hermann Behrens. Zu neuen Komitee-Mitgliedern bestimmte die Versammlung Manfred Hartmann und Christoph Kuper. Im Block einstimmig wiedergewählt wurden daneben die Komitee-Mitglieder Ansgar Timmer, Andreas Middendorf, Wilhelm Wilholt und Bernhard Bos.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN