Arbeiten am Gebiet sind beendet Alle 74 Bauplätze in „Nördlich Nordesch“ in Dörpen verkauft

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Neubaugebiet haben (von links) Hans Brake, Jens von Hebel, Helmut Janßen, Hermann Wocken, Manfred Gerdes und Guido Schmitz abgenommen. Foto: Katharina PreuthDas Neubaugebiet haben (von links) Hans Brake, Jens von Hebel, Helmut Janßen, Hermann Wocken, Manfred Gerdes und Guido Schmitz abgenommen. Foto: Katharina Preuth

Dörpen. Die Straßen sind ausgebaut und die Laternen leuchten: Das Baugebiet „Nördlich Nordesch“ in Dörpen ist fertig und nun von der Gemeinde abgenommen worden. Alle 74 Bauplätze sind bereits verkauft.

Ein letztes symbolisches Baustellenschild schieben die Bürgermeister und die am Ausbau Beteiligten zur Seite. Damit sind die Arbeiten vonseiten der Gemeinde an diesem Baugebiet offiziell beendet. „Wenn auch der Beginn holprig war, ist das Projekt jetzt zu einem guten Ende gekommen“, sagt Dörpens Bürgermeister Manfred Gerdes (CDU). „Wir sind sehr stolz auf dieses wirklich schöne Wohngebiet.“

Kurz nachdem die Arbeiten am nördlichen Nordesch 2011 begonnen hatten, musste die Gemeinde einen Baustopp verhängen, da die Qualität des Bodens sich als bedenklich herausstellte. „Wir sind zu der Baustelle gefahren und haben Meter tiefe Löcher in der Erde vorgefunden“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken (CDU).

„Ein Run“ auf die Bauplätze

Nachdem der Boden angeglichen wurde, konnten 2012 die eigentlichen Arbeiten fortgesetzt werden und die Gemeinde begann die Grundstücke zu vermarkten. „Es gab einen regelrechten Run auf diese Flächen“, so Gerdes. Er lobt die gute Lage und die Nähe zu Schule und Kita. Je nach Lage kosteten die Grundstücke 50, 60 oder 70 Euro pro Quadratmeter. Die Gemeinde Dörpen hat insgesamt zwei Millionen Euro investiert. „Das hat sich auf jeden Fall gelohnt“, sagt Gerdes. Vor allem jungen Familien haben sich hier angesiedelt, worüber sich der Bürgermeister besonders freue.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN