Gründer Heinz-Josef Brockmeyer verabschiedet Dersum Modelleisenbahnfreude haben neuen Vorsitzenden

Von Petra Glandorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Führungsgremium (von links) Reiner Weidner, Dirk Ennen, Klaas-Arend Rusthoven und Heinz-Wilhelm Janzen verabschiedete den ausscheidenden Vorsitzenden und Vereinsgründer Heinz-Josef Brockmeyer. Foto: Petra GlandorfDas Führungsgremium (von links) Reiner Weidner, Dirk Ennen, Klaas-Arend Rusthoven und Heinz-Wilhelm Janzen verabschiedete den ausscheidenden Vorsitzenden und Vereinsgründer Heinz-Josef Brockmeyer. Foto: Petra Glandorf

Dersum. Der langjährige Vorsitzende und Vereinsgründer der Modelleisenbahnfreunde (MEF) Ems-Dollart, Heinz-Josef Brockmeyer aus Rhede, hat sein Amt niedergelegt.

Seine Nachfolge tritt nach 17 Jahren Heinz-Wilhelm Janzen aus Rütenbrock an. Rückblickend auf die jahrelange Vorstandsarbeit berichtete Janzen vom „großartigen Engagement, der Kreativität und dem Ideenreichtum“ von Brockmeyer. So gründete der ausscheidende Vorsitzende im Jahr 2001 den Verein „Modelleisenbahnfreunde Rhede“, organisierte dessen erstes Domizil, dass im Landwirtschaftsmuseum in Rhede zu finden war und arrangierte den Umzug des Clubs in das Jugendheim nach Dersum und die Namensänderung auf „Modelleisenbahnfreunde Ems-Dollart“.

Gemeinsam mit den weiteren Vereinsfreunden modellierte Brockmeyer in Handarbeit und mit enormen Feingefühl aus vielen kleinen Modulen die bis dato erstellte Eisenbahnstrecke, die „aus wunderschönen Landschaften“ bestehe. Zum Verein „Modelleisenbahnfreunde Ems-Dollart“ gehören 24 Modellbahninteressierte im Alter von zwölf bis 70 Jahren. Die Mitglieder bauen eine Gleichstrom-Modulanlage sowie eine Anlage für das Märklin-System und gestalten die Strecke von Lingen bis nach Papenburg nach.

Die Eisenbahnfreunde fördern die Jugendarbeit und präsentieren ihre Anlage auf Messen und Ausstellungen. Jeden Donnerstag in der Zeit von 19 bis 22 Uhr investieren die Hobbykünstler ihre Freizeit im Jugendheim, Kirchstraße 5 in Dersum, und setzen ihre handwerkliche Arbeit in den Eisenbahnmodellbau ein. Neue Mitglieder und Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen, wie die Vereinsmitglieder mitteilen. Informationen gibt es bei Heinz-Wilhelm Janzen unter Telefon 0151/70179159.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN