Gespräche und finanzielle Beteiligung Dörpen will Kooperation mit Uni Groningen ausweiten

Über die Arbeit der UGNWG berichtete Peter van Kampen, stellvertretender Leiter der städteübergreifenden Universität, in der Sitzung des SG-Rates. Foto: Gerd Schade/ArchivÜber die Arbeit der UGNWG berichtete Peter van Kampen, stellvertretender Leiter der städteübergreifenden Universität, in der Sitzung des SG-Rates. Foto: Gerd Schade/Archiv

Dörpen. Die Samtgemeinde (SG) Dörpen will die Kooperation mit der Uni Groningen ausweiten. Darüber berichtete SG-Bürgermeister Hermann Wocken (CDU), der als nächstes ein Gespräch mit einem Unternehmenschef in Dersum ankündigte. Insbesondere Firmen der Region sollen von der Kooperation profitieren.

„Wir können das Potenzial heute noch gar nicht abschätzen“, sagte Wocken über die Niederlassung der Universität Groningen in Papenburg, die 2013 beschlossen wurde. Sie trägt den offiziellen Namen „University of Groningen North West Germany“

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN