Ehrenamtlicher Einsatz Hasselbrocker Senioren säubern die Dorfanlagen

Von Petra Glandorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit Warnwesten statteten Walchums Bürgermeister Alois Milsch (5. von links) und sein Stellvertreter Hans-Hermann Griese (6. von rechts) die Hasselbrocker Senioren aus. Foto: Petra GlandorfMit Warnwesten statteten Walchums Bürgermeister Alois Milsch (5. von links) und sein Stellvertreter Hans-Hermann Griese (6. von rechts) die Hasselbrocker Senioren aus. Foto: Petra Glandorf

Hasselbrock. In der Ortschaft Hasselbrock sorgen seit Mai dieses Jahres zwölf Senioren ehrenamtlich dafür, die Anlagen der Gemeinde in Schuss zu halten. Dafür gab es nun reichlich Dank von der Gemeinde Walchum und einen Satz Warnwesten.

Zustande gekommen war die Initiative auf Anregung des Hasselbrockes Paul Lücke. In Absprache mit der Gemeinde begannen im Mai die Senioren aus Hasselbrock unter anderem mit dem Säubern der Blumenbeete, Harken von Laub, Beschneiden von Bäumen und dem Ausbessern von Pflasterungen in ihrer Ortschaft.

Mindestens zehn Senioren nehmen jeden Mittwoch an den zwei- bis dreistündigen Arbeitseinsätzen teil und haben laut Gemeinde in den bisherigen 270 Arbeitsstunden sichtbare Erfolge erzielt. Dank richteten Walchums Bürgermeister Alois Milsch und sein Stellvertreter Hans-Hermann Griese auch an den Gemeindemitarbeiter Bernhard Tecker, der die Arbeiten unterstützt und gemeinsam mit Paul Lücke die Aufgaben einteilt. „Wir sind froh, dass ihr als Team so hervorragende Arbeit leistet. Es gibt kaum Orte, in denen die Anlagen und Beete sauberer gehalten werden als in Walchum und Hasselbrock“, lobten Milsch und Griese die Gruppe.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN