Erstes Treffen nach 50 Jahren Hasselbrocker Einschulungsjahrgang 1968 feiert Wiedersehen

Von Petra Glandorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Erinnerungen an ihre gemeinsame schulische Vergangenheit schwelgten die Teilnehmer des Klassentreffens in Hasselbrock. Foto: Petra GlandorfIn Erinnerungen an ihre gemeinsame schulische Vergangenheit schwelgten die Teilnehmer des Klassentreffens in Hasselbrock. Foto: Petra Glandorf

Hasselbrock. Über ein Wiedersehen nach 50 Jahren haben sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Einschulungsjahrganges 1968 der Volksschule in Walchum-Siedlung (heute Hasselbrock) gefreut.

17 Mädchen und Jungen aus Hasselbrock gehörten zu dem Jahrgang, der damals eingeschult worden ist. 14 der ehemaligen Schüler – aus dem kompletten Bundesgebiet angereist – nahmen an dem Treffen teil. Das von Johannes Kässens organisierte Klassentreffen fand erstmalig nach 50 Jahren statt.

Änne Deters, seinerzeit Fräulein genannt, war die Klassenlehrerin der damaligen Erstklässler. Mit dem Besuch und der Besichtigung der alten Schule, der früheren Lehrerwohnung, des Jugendheimes und einer Fahrt mit dem Bus durch die Gemeinde frischten die Teilnehmer viele alte, lustige und interessante Erinnerungen wieder auf. Die Klassenkameraden staunten über die positive strukturelle Entwicklung des Ortes Hasselbrock. Das Austauschen von Bildern, alte Geschichten und Dönkes sorgten für einen erlebnisreichen Tag. Bei Kaffee und Kuchen sowie einem gemütlichen Beisammensein am Abend tauchten die Teilnehmer tief in ihre gemeinsame schulische Vergangenheit ein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN