„Hände nicht in den Schoß legen“ Ausgelernte Fleischer und Bäcker in Dörpen losgesprochen

Von Marina Heller

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


helm Dörpen. 20 Prüflinge der Fleischer- und Bäcker-Innung Aschendorf-Hümmling haben ihre Gesellen- oder Abschlussprüfung bestanden und sind in Dörpen feierlich losgesprochen worden.

Unter den Absolventen befinden sich ein Bäcker und 12 Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk – Schwerpunkt Bäckerei, sowie zwei Fleischer und fünf Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk – Schwerpunkt Fleischerei. Als Prüfungsbeste erwies sich unter den Bäckereifachverkäufer Lea Rademaker von der Bäckerei und Konditorei Musswessels in Rhede. Bei den Fleischfachverkäufern legte Esther Sartison vom Ausbildungsbetrieb Lomi Frischeparadies in Spahnharrenstätte die beste Prüfung ab.

„Die Lossprechungsfeier ist aus guten Gründen der Höhepunkt Ihrer Ausbildungszeit. Alle Anstrengungen, die Ausbildung, der Prüfungsstress und die Anspannungen gehören heute der Vergangenheit an. Sie sind nun gestandene Fachkräfte“, gratulierte Fleischer-Obermeister Michael Schmidt den Prüflingen.

„Saubere handwerkliche Arbeit“

Dem pflichtete der Bäcker-Obermeister Michael Anneken bei. „Die saubere handwerkliche Arbeit und die richtige Materialauswahl machen die Qualität Ihrer Arbeit aus. Mit diesem Qualitätsanspruch sind Sie als Fachkraft und als beruflicher Könner gefragt.“ Dennoch forderte Anneken die Absolventen auf, „die Hände nicht in den Schoß zu legen.“ Im Lebensmittelhandwerk würden immer wieder neue Entwicklungen einfließen, die durch Fort- und Weiterbildungen erlernt werden müssten.

Laut Studiendirektor Michael Walker von den Berufsbildenden Schulen (BBS) Papenburg, hätten die Absolventen aufgrund der sinkenden Zahlen im Bereich des Bäcker- und Fleischerhandwerks gute Arbeitsplatzchancen. „Jedoch ist ebenso wichtig, dass Sie neben der Beherrschung ihres Handwerkes in der Lage sind, fachlich versierte Auskünfte erteilen zu können“, so Walker.


Die Prüfungsabsolventen

Bäcker: Oliver Berens (Bäckerei Anneken, Werpeloh).

Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei: Nicole Bloem (Bäckerei und Konditorei Musswessels, Rhede), Jessica Henning (Bernhard Siemer, Werlte), Jennifer Hermes (Bäckerei Ganseforth, Kluse), Lea Keuter (Bäckerei Ganseforth, Kluse), Anika Kruse (Bäckerei Dreyer, Inh. K. Schumacher, Papenburg), Dominik Leicht (Bäckerei Ganseforth, Kluse), Laura Menzel (Bäckerei und Konditorei Musswessels, Rhede), Lea Rademaker (Bäckerei und Konditorei Musswessels, Rhede), Kerstin Remmers (Bäckerei und Konditorei Musswessels, Rhede), Nicole Schürmann (Bäckerei und Konditorei Musswessels, Rhede), Julian Verspohl (Bäckerei und Konditorei Musswessels, Rhede), Jassika Wieser (Bäckerei Otten, Esterwegen).

Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Fleischerei: Natalia Gauk (Zweite Marktkauf Minden, Meppen), Julia Graf (Fleischerei Abeln, Inh. B. Bernzen, Dörpen), Esther Sartison (Lomi Frischeparadies, Spahnharrenstätte), Jenny Schulte (Fleischerei Klecha, Twist), Anna-Maria Schleper (Fleischerei Schmidt, Rhede).

Fleischer: Matthis Feltmann (Fleischerei Uwe Stenzel, Lähden), Patrik Bernhard Schmidt (Fleischerei Gerdes, Rhauderfehn-Langholt).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN