Erstmals mit Bezirksmeisterschaften in Klasse E und A Zehntes Fahrturnier in Dersum


Dersum. Das zehnte Dersumer Fahrturnier ist erstmals in der Klasse E und A mit Bezirksmeisterschaften ausgetragen worden. Viele Besucher kamen zur Veranstaltung.

Für die Gespannfahrer kam es vor allem auf Konzentration, Geschicklichkeit und die Harmonie zwischen Mensch und Tier an, teilte die Reiterschaft Emsland zu Dersum (REzD) weiter mit. Zunächst begannen die Starter in der Klasse E, wo Pferde und Ponys zusammengefasst sind, ihre Dressurprüfungen. Abgefragt im großen Viereck wurden Hufschlagfiguren wie gerades Anfahren, das Zirkelfahren, durch die Bahn wechseln, Trabverstärkung, korrektes Anhalten aus dem Trab zum Schritt und ruhiges Stehen. Dabei zeigten die Dersumer Nachwuchstalente Patrizia Scholte-Albes und Annelie Ahlers – elf und zehn Jahre alt – eine hervorragende Leistung. Beide konnten ihre Dressurprüfung gewinnen. Scholte-Albes fuhr bei den Zweispännern und erhielt eine Wertnote von 7,2. Ahlers fuhr bei den Einspännern. Mit ihrem Pony Joyce bekam sie die Wertnote 7,5. Mit einer fehlerfreien Runde im Kegelparcours und einem 2. Platz im Gelände sicherte sich Ahlers den 1. Platz im Kombi-Wettbewerb.

Andreas Eichhorn Bezirksmeister bei Zweispännern Ponys

In der Klasse A ging es neben den Einzelwertungen auch um die Bezirksmeisterschaft. Hier konnte sich bei den Zweispänner-Pferden Martin Brümmer vom Reit -und Fahrverein (RuF) Haselünne und Umgebung vor Martina Koop (REzD) und Heike Jeurik (RuF Grenzland Nordhorn ) durchsetzen. Bei den Einspänner-Pferden kommt der neue Bezirksmeister Gerd Rosenboom (REzD) aus dem eigenen Verein. Auf Platz zwei landet Daniel Eiting – ebenfalls von der REzD, auf Platz drei Daniela Schrovenweber von der Hoogsteder Fahr-und Reitsportgemeinschaft (FRG). Einen neuen Bezirksmeister gab es auch bei den Zweispännern Ponys. Hier setzte sich Andreas Eichhorn von der Pferdesportgemeinschaft (PSG) Lähden vor Heinz Kaiser, ebenfalls PSG Lähden, und Wilhelm Osteresch (REzD) durch. Bei den Einspänner-Ponys ist Johann Bollingerfehr vom Reit- und Fahrverein (RuF) Dörpen neuer Bezirksmeister geworden. Sein Sohn Andreas war 2017 Bezirksmeister. Johann Bollingerfehr gewann vor Alwin Ahlers (REzD) und Jörg Kuhlemann (RuF Papenburg).

„Reibungsloses Gelingen“ des Turniers

Wie der Verein weiter mitteilt, haben die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Dersum fleißig mit angepackt und so zum reibungslosen Gelingen des Turniers beigetragen. Das neu gebaute Brückenhindernis sorgte für staunende Blicke und fügte sich ins Gesamtbild ein. Dass die Gespannfahrer aus Dersum in allen Klassen und Prüfungen mindestens mit einem Gespann einen der ersten drei Plätze belegten, sei eine starke Leistung und beweise, dass die Vereinsarbeit funktioniere. Auch das große Starterfeld mit dem wohl bekanntesten Turnierfahrer, dem mehrfachen Deutschen Meister Bernd Duen, der unter dem kräftigen Applaus der zahlreichen Zuschauer mit einer 8,0 die höchste Dressurnote des Turnierwochenendes erhielt, zeigt, dass der Reit- und Fahrverein Dersum sich längst einen Namen im Fahrsport gemacht hat, heißt es vom Verein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN