Insassen bleiben unverletzt Auto auf Feldweg an A 31 bei Heede fängt Feuer

Durch ein Feuer zerstört wurde dieses Auto, das am Dienstag auf einem Feldweg entlang der A 31 bei Heede in Brand geraten war. Foto: SG Dörpen/FeuerwehrDurch ein Feuer zerstört wurde dieses Auto, das am Dienstag auf einem Feldweg entlang der A 31 bei Heede in Brand geraten war. Foto: SG Dörpen/Feuerwehr

jsie Heede. Auf einem Feldweg an der A 31 bei Heede ist am Dienstagnachmittag ein Auto in Brand geraten und dadurch zerstört worden. Alle vier Insassen blieben nach Angaben der Feuerwehr unverletzt. Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar.

Fest steht, dass der Pkw, ein Fiat Punto, beim Eintreffen der Feuerwehren in voller Ausdehnung brannte. Da der genaue Einsatzort zunächst unklar war, waren gegen 16.50 Uhr sowohl die Freiwillige Feuerwehr Heede, als auch die Feuerwehr Rhede alarmiert worden. Zwischenzeitlich war auch die Feuerwehr Dersum auf der Anfahrt, konnte diese aber abbrechen, nachdem klar war, dass die Heeder und Rheder Kollegen am Einsatzort eingetroffen waren.

Ihnen gelang es unter schwerem Atemschutz, den brennenden Pkw zu löschen sowie ein Ausbreiten der Flammen auf das trockene Gras zu verhindern. Ein Teil der Böschung hatte bereits Feuer gefangen. Nach gut eineinhalb Stunden konnten die Feuerwehren, die mit fünf Fahrzeugen und knapp 25 Kräften vor Ort waren, die Einsatzstelle verlassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN