15 Grundstücke bereits verkauft Neubaugebiet „Olkers Kruis“ in Heede füllt sich

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Heede. 15 Grundstücke sind bereits verkauft, weitere Reservierungen liegen vor – kein Jahr nach dem Häuslebauer im Neubaugebiet „Olkers Kruis“ in Heede starten konnten, füllt sich die Fläche in der Emsgemeinde.

„Die Nachfrage an Bauplätzen ist ungebrochen groß“, teilt Bürgermeister Antonius Pohlmann (CDU) auf Anfrage unserer Redaktion mit. Von den im vergangenen Jahr ausgewiesenen 38 Grundstücken, die zwischen 700 und 1000 Quadratmeter groß sind, wurden nach seinen Worten bereits 15 verkauft. Reservierungen für weitere Bauplätze gebe es darüber hinaus zudem einige.

Kaum Bauunternehmer verfügbar

So mancher Rohbau ist in dem neuen Baugebiet, das rund 470 Meter nördlich der Bundesstraße (B 401) liegt, bereits zu sehen. „Es wollen noch einige mehr anfangen, finden aktuell aber keinen Bauunternehmer, der das Eigenheim realisieren könnte“, berichtet Pohlmann. Die vollen Auftragsbücher bei den Betrieben sind nach seinen Worten nicht nur für Kommunen, sondern auch für Privatpersonen ein Problem.

Der Preis für einen Quadratmeter im Neubaugebiet „Olkers Kruis“ liegt voll erschlossen bei 48.50 Euro. Familien mit Kindern erhalten nach dem Kauf eines Grundstücks 500 Euro pro Kind von der Gemeinde Heede erstattet. Die maximale Gesamtförderung liegt bei 2000 Euro.

Endausbau in weiterem Baugebiet steht an

Auf der jüngsten Ratssitzung berichtete Bürgermeister zudem von dem bevorstehenden Endausbau des in der Nachbarschaft liegenden Baugebietes an der Tulpen- und Rosenstraße. „Bis auf ein Grundstück ist dieses Bauland besetzt“, so Pohlmann. Jetzt erfolge in den nächsten Wochen die Installation von 23 LED-Lampen sowie das Aufbringen der letzten Tragschicht. Die Arbeiten sollen nach Anlieferung des Materials im September durchgeführt werden. „Dann ist das Baugebiet fertig.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN