Suchtkranke werden dort betreut Hasselbrocker Landfrauen besichtigen Projekthof

Von Petra Glandorf

Begeistert nahmen die Landfrauen die Informationen von Bettina Ratering (Vierte von links) über den Projekthof Teen Challenge auf. Foto: Petra GlandorfBegeistert nahmen die Landfrauen die Informationen von Bettina Ratering (Vierte von links) über den Projekthof Teen Challenge auf. Foto: Petra Glandorf

glan Hasselbrock. Zum Projekthof „Teen-Challenge Emsland“ hat die Fahrradtour die Mitglieder des Landfrauenvereins Hasselbrock geführt.

Vor Ort informierten Bettina Ratering und Amadeus Schmidgall die Landfrauen über die Aufgaben und Ziele des Vereins. Bei einer Führung über den Hof sowie durch die Tischlerei erhielten die Frauen weitere Auskünfte. Der Projekthof in Hasselbrock ist ein modern ausgebauter Resthof mit neun Betreuungsplätzen. Dort wird eine Langzeitbetreuung für Männer ab 18 Jahren angeboten, die drogen- oder alkoholabhängig sind oder andere Probleme haben. Es werden auch Männer mit Doppeldiagnose aufgenommen.

Das Lebenshilfeprogramm beinhaltet einen strukturierten Tagesablauf mit regelmäßigen Andachten, Arbeitstherapie, Einzel- und Gruppengesprächen zur Aufarbeitung der Suchtproblematik sowie die gemeinsame Freizeitgestaltung. Die Dauer der Intensivbetreuung beträgt in der Regel zwölf Monate, kann aber bei Bedarf individuell nach Absprache verlängert werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN