Zigarette mutmaßlicher Auslöser Knapp 150 Quadratmeter Grünstreifen brennen in Neudersum

Von Jens Sievers

In Neudersum sind etwa 150 Quadratmeter eines Seitenstreifens abgebrannt. Foto: Samtgemeinde Dörpen/FeuerwehrIn Neudersum sind etwa 150 Quadratmeter eines Seitenstreifens abgebrannt. Foto: Samtgemeinde Dörpen/Feuerwehr

jsie Neudersum. Am Mittwochnachmittag gegen 16.24 Uhr ist die Feuerwehr Dersum in die Südstraße in Neudersum gerufen worden. Auf einer Fläche von knapp 150 Quadratmetern brannte ein Seitenstrafen an einer Straße.

Mutmaßlich verantwortlich für den Brand war eine unachtsam weggeworfene Zigarette. Das berichteten Zeugen an der Einsatzstelle. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen schnell löschen und somit ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Die Feuerwehr Dersum war mit drei Fahrzeugen und 21 Kräften etwa eine Stunde im Einsatz. Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit reicht ein kleiner Funken um das sehr trockene Gras, abgeerntete Felder oder den angrenzenden Wald in Brand zu stecken. Die Feuerwehr ruft daher dazu auf, keine Zigarettenkippen aus dem Auto auf Rasenflächen, Felder, ins Gebüsch oder in den Wald zu werfen. Auch sollen Autos nur auf befestigten Parkplätzen mit Pflasterungen oder Schotter abgestellt werden. Die heiße Abgasanlage samt Katalysator könne den trockenen Boden in Brand setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN