zuletzt aktualisiert vor

Feuer greift auf Hecke über 20.000 Euro Schaden bei Brand eines Lkw-Anhängers in Neulehe

Von Torsten Albrecht, Jens Sievers und Daniel Gonzalez-Tepper

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


alb/jsie/dgt Neulehe. Am Sonntagabend ist in Neulehe ein abgestellter Lkw-Anhänger in Brand geraten. Das Feuer griff auf eine Hecke über.

Aus bislang unbekannter Ursache war gegen 18 Uhr der Kühlsattelauflieger, der direkt an einer Hecke an der Straße Am Plaatzenweg abgestellt war, im Bereich der Achsen in Brand geraten. Bereits auf der Anfahrt stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dörpen eine starke Rauchentwicklung fest. Die Feuerwehr löschte unter Atemschutz und mit massiven Wassereinsatz zuerst die angrenzende Hecke, ein weiteres Ausbreitung konnte dadurch verhindert werden. Mit Schaum wurde danach der abgestellte Lkw-Anhänger gelöscht.

Lkw-Reifen schleudert fünf Meter durch die Luft

Während der Löscharbeiten explodierte wegen der großen Hitzeeinwirkung einer der Reifen des Lkw und flog etwa fünf Meter durch die Luft. Verletzt wurde dabei jedoch niemand. Auch die Hitze machte den Einsatzkräften zu schaffen. Ein Feuerwehrkamerad erlitt einen Kreislaufzusammenbruch und wurde nach örtlicher Behandlung in ein Krankenhaus zur Kontrolle eingeliefert. „Dem Feuerwehrkamerad geht es den Umständen entsprechend gut“, teilte ein Sprecher der Feuerwehr Dörpen am Montag mit.

Ursache des Feuers noch unklar

Nach gut eineinhalb Stunden waren auch die letzten Glutnester des Aufliegers abgelöscht. Warum der Auflieger in Brand geriet, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes vor Ort aufgenommen. Vor Ort war die Feuerwehr Dörpen mit vier Fahrzeugen 28 Einsatzkräften. Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 20.000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN