Zeitungsprojekt „Klasse!Kids“ Walchumer Grundschüler lesen jetzt auch die Berichte

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Noch bis Freitag führen die Dritt- und Viertklässler der Grundschule in Walchum das Zeitungsprojekt „Klasse!Kids“ durch. Foto: Christian BellingNoch bis Freitag führen die Dritt- und Viertklässler der Grundschule in Walchum das Zeitungsprojekt „Klasse!Kids“ durch. Foto: Christian Belling

Walchum. An einen regulären Unterricht in den Fächern Deutsch und Sachkunde ist in den vergangenen zwei Wochen für die Dritt- und Viertklässler der Grundschule in Walchum nicht zu denken gewesen. Der Grund? Die Klassen nahmen an dem Zeitungsprojekt „Klasse!Kids“ der NOZ Medien teil.

Am Freitag geht für die insgesamt 31 Jungen und Mädchen die intensive Auseinandersetzung mit der Ems-Zeitung (EZ) zu Ende. Täglich ausgestattet mit einem Klassensatz der Ausgabe für das nördliche Emsland erkundeten die Grundschüler in den vergangenen beiden Wochen die EZ. Dabei beschäftigten sie sich unter anderem mit dem Aufbau, den einzelnen Ressorts sowie den Layouts. Die Viertklässler schauten sich zudem einen Film an, der die Entstehung einer Zeitung bis zum finalen Druck dokumentierte.

„Lernen Zeitung als Informationsquelle kennen“

Das Projekt „Klasse!Kids“ an der Schule begleitet Anette Slawik schon seit vielen Jahren. „Ich finde es wichtig, dass sich die Jungen und Mädchen mit diesem Medium auseinandersetzen und Lesekompetenzen entwickeln“, erklärt die Klassenlehrerin des dritten Jahrgangs. Auch Gaby Weseler, die die vierte Klasse betreut, sieht einen großen Nutzen für die Schüler. „Sie lernen die Zeitung als eine Quelle kennen, die Informationen liefert.“ Mit ihren Schülern beschäftigte sich Weseler außer im Deutschunterricht auch in den Sachkundestunden mit der Ems-Zeitung. „Das Interesse daran war wirklich groß. Sie legten unter anderem ihre eigenen Schwerpunkte und schnitten Lieblingsartikel aus.“

„Besonderen Spaß hatte die Klasse am Überschriftenraten“, so Weseler weiter. Dabei suchte sich die Pädagogin die Überschrift eines Artikels aus der gesamten Ausgabe aus und las diese den Kindern vor. Die mussten dann so schnell wie möglich herausfinden, auf welcher Seite sich die Überschrift befindet.

Viele Fragen an den EZ-Redakteur

Zum Projektende stand ein Unterrichtsbesuch von EZ-Redakteur Christian Belling auf dem Programm. Dabei erzählten die Grundschüler von ihren Problemen mit der Zeitung an den ersten Tagen, an denen alleine das richtige Durchblättern und Sortieren für einige nicht so einfach war. Andere Schüler berichteten, dass sie nun auch die Berichte zu den Fotos lesen würden. Generell zeigten sich die Dritt- und Viertklässler sehr wissbegierig und stellten viele Fragen. Belling informierte unter anderem darüber, wie die Redaktion an Informationen kommt und wie ein Arbeitstag aussieht. Außerdem gab es einen Abstecher zum Thema Druck und wie die Zeitung aus dem Druckzentrum zum Zusteller und anschließend früh morgens beim Leser landet.

Weitere Infos zum Projekt und Kontakt: Katrin Pohlmann (Projektleiterin), Telefon 05 41/31 06 85, E-Mail: k.pohlmann@noz.de oder unter noz.de/klasse


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN