Projekt „Klasse!Kids“ Drittklässler aus Dörpen entdecken die Ems-Zeitung

Von Christian Belling

Auch eine sinnvolle Verwendung: Aus den gelesenen Ausgaben der Ems-Zeitung bastelten die Drittklässler der Grundschule in Dörpen kreative Hüte. Foto: Christian BellingAuch eine sinnvolle Verwendung: Aus den gelesenen Ausgaben der Ems-Zeitung bastelten die Drittklässler der Grundschule in Dörpen kreative Hüte. Foto: Christian Belling

Dörpen. Wie ist eine Zeitung aufgebaut? Welche Ressorts gibt es? Und wofür sind eigentlich Überschriften da? Mit Fragen wie diesen haben sich zwei Wochen lang die Drittklässler der Grundschule in Dörpen im Rahmen des Zeitungsprojektes „Klasse!Kids“ der NOZ auseinandergesetzt.

Gut gefüllt war am Freitagmorgen der große Raum direkt unter dem Dach der Grundschule. Sämtliche 60 Drittklässler drängten sich in das Zimmer, um zum Abschluss des Projektes mit EZ-Redakteur Christian Belling ins Gespräch zu kommen. „Unsere drei dritten Klassen haben parallel daran teilgenommen“, erklärt Christin Hartmann, Klassenlehrerin der 3 c. Eine Stunde erzählte Belling von der Arbeit und den Abläufen in der Redaktion und beantwortete die vielen Fragen der wissbegierigen Grundschüler.

Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit

Vorher berichteten die Jungen und Mädchen allerdings, was sie während des zweiwöchigen Projektes im Deutschunterricht gemacht haben. So stand zu Beginn erst die Orientierung im Mittelpunkt. „Die Schüler sollten an die Zeitung herangeführt werden und lernen, wie diese aufgebaut ist“, so Hartmann. Darüber hinaus beschäftigten sich die Drittklässler mit den einzelnen Ressorts sowie der Wirkung von Überschriften und Fotos. Auch das Lesen der einzelnen Artikel stand nach Worten der Lehrerin auf dem Plan. „Das diente unter anderem als Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit. Da soll als Aufsatz ein Bericht geschrieben werden.“

Mit dem Medium auseinandersetzen

Für Hartmann war es die erste Teilnahme mit einer Klasse an dem Zeitungsprojekt. Weitere sollen folgen. „Ich finde es wichtig, dass sich die Kinder mit dem Medium auseinandersetzen und wissen, woher sie Informationen beziehen können.“

Weitere Infos zum Projekt und Kontakt: Katrin Pohlmann (Projektleiterin), Telefon 05 41/31 06 85, E-Mail: k.pohlmann@noz.de oder unter noz.de/klasse


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN