Veranstaltung bei UPM Nordland 150 Teilnehmer bei „Lauf um den Fabrikschornstein“ in Dörpen

Von Anna Heidtmann


heid Dörpen. Gute Stimmung herrschte am Freitag beim „Lauf um den Fabrikschornstein“ auf dem Gelände der Dörpener Papierfabrik UPM Nordland, den die Betriebssportgemeinschaft (BSG) zum 14. Mal in Folge veranstaltet hat. Insgesamt 150 Läufer vom Kindergarten- bis ins Rentenalter gingen bei verschiedenen Laufstrecken an den Start. Der Erlös ist wie immer für einen guten Zweck bestimmt.

Nicht in erster Linie die Ergebnisse, sondern der Spaß am Laufen standen gemäß dem Motto „Sport ausüben, Kontakte schaffen, Freude haben … Mach mit“ bei der Veranstaltung im Vordergrund. „Man fühlt sich wie auf einem Klassentreffen“, freute sich Hermann Jänen über das Wiedersehen mit vielen ehemaligen Arbeitskollegen.

Viele Läufer aus Vereinen

Neben einer Gruppe des Caritas-Hilfswerks und einer Schulklasse des Dörpener Gymnasiums sowie einer Walking-Gruppe aus Lehe beteiligten sich auch diesmal wieder zahlreiche Läufer aus hiesigen Vereinen - mit und ohne Marathonerfahrung - an der Sportveranstaltung. Ideale Laufbedingungen boten die milden Temperaturen mit nur vereinzelt ein paar Regentropfen.

Auch Kinder am Start

Los ging es mit dem „Bambini-Lauf“ über 800 Meter. Für die kleinen Läufer ab dem Jahrgang 2011 sowie die Teilnehmer des 2,5 Kilometer langen Nordic-Walking Laufs gab es keine Zeitwertung. Sieger beim 2,5 Kilometer langen „Yes-Lauf“ wurden bei den Männern in 9,31 Minuten Max Grevel und in 11,30 Minuten Liv Brinker bei den Frauen. Beim „Digi-Lauf“ über eine Strecke von fünf Kilometern lagen Wilfried Stehhardt mit 20 Minuten und Anu Maria Kohle mit 24,51 Minuten vorn.

Applaus beim Zieleinlauf

Insgesamt vier Runden über das Werksgelände galt es beim 10 Kilometer langen Hauptlauf, dem „Future-Lauf“ zurückzulegen. Sieger wurden Arjan van der Steege in 42,04 Minuten und Tina Giesen in 45,46 Minuten. Jeder Läufer, der die Ziellinie bereits vor Augen hatte, wurde auf den letzten Metern vom Publikum mit lautstarkem Applaus geradezu ins Ziel geschoben. „Einfach toll, was hier Jahr für Jahr auf die Beine gestellt wird“, sagte UPM Mitarbeiter Jonny Seitz und lobte insbesondere die gute Arbeit des Organisatorenteams unter der Federführung von Andre Wagner, dem BSG-Spartenleiter „Laufen“.