Anlieger zahlen fast 48.000 Euro Erneuerung des Marktplatzes in Heede abgeschlossen

Über die Neugestaltung des Marktplatzes in Heede freuen sich (von links) Bernd Mescher, Peter Stelzer, Otto Flint, Hermann Plock, Hermann Krallmann, Stefan Wilkens, Antonius Pohlmann, Hermann Wocken und Jens von Hebel. Foto: Gemeinde HeedeÜber die Neugestaltung des Marktplatzes in Heede freuen sich (von links) Bernd Mescher, Peter Stelzer, Otto Flint, Hermann Plock, Hermann Krallmann, Stefan Wilkens, Antonius Pohlmann, Hermann Wocken und Jens von Hebel. Foto: Gemeinde Heede

Heede. Runderneuert kommt seit wenigen Tagen der Marktplatz in Heede daher. Die Gemeinde hat jetzt das Großprojekt abgenommen, das die letzte Maßnahme im Rahmen der Dorferneuerung darstellte.

Gemeinsam mit Vertretern der beteiligten Behörden und Unternehmen brachte Bürgermeister Antonius Pohlmann (CDU) seine Freude über den Abschluss der Arbeiten zum Ausdruck: „Hier ist wirklich etwas tolles entstanden. Unsere Ortsmitte ist enorm aufgewertet“.

„Kernmaßnahme zur Dorferneuerung“

Wie der Bürgermeister in einer Mitteilung der Gemeinde weiter zitiert wird, war die Gestaltung des Marktplatzes nach der Realisierung der vier Bauabschnitte der Hauptstraße sowie der Dörpener Straße „die Kernmaßnahme zur Dorferneuerung “. Als Besonderheiten hob Pohlmann die Viehwaage mit Skulpturen von drei Schweinen, einem Landwirt und einem Viehhändler sowie das dorftypische Buswartehaus und die moderne LED-Anzeigetafel hervor.

Dank an die Anwohner

Der Bürgermeister lobte die beteiligten Planungsbüros, Firmen und Behörden für den reibungslosen Ablauf der Arbeiten. Besonders dankte er darüber hinaus den Anwohnern, die nach seinen Worten während der Bauphase Beeinträchtigungen hinzunehmen hatten und auch Anliegerbeiträge zahlen mussten.

„Heede ist dadurch noch schöner geworden“

Die endgültigen Kosten für die Erneuerung des Marktplatzes belaufen sich auf rund 760.000 Euro. Das Amt für regionale Landentwicklung (ArL) gewährte eine Zuwendung in Höhe von 334.000 Euro. Die Anlieger steuerten nach Angaben der Verwaltung über Straßenausbaubeiträge knapp 48.000 Euro bei. Der Eigenanteil der Gemeinde Heede liegt bei etwa 378.000 Euro.

Dörpens Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken (CDU) gratulierte der Emsgemeinde zu der gelungenen Gestaltung des Marktplatzes. „Heede ist dadurch noch schöner geworden.“ Auch Stefan Wilkens vom ArL in Meppen zeigte sich angetan: „Was hier geschaffen worden ist, ist beeindruckend. Das können wir als schönes Beispiel für eine gelungene Tiefbaumaßnahme überregional vorzeigen.“