Gemeinde will 1,5 Hektar Land ausweisen Neue Bauplätze in Neubörger

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Neubörger sollen neue Bauplätze entstehen. Symbolfoto: Matthias EngelkenIn Neubörger sollen neue Bauplätze entstehen. Symbolfoto: Matthias Engelken

Dörpen/Neubörger. In Neubörger gibt es derzeit keinen freien Bauplatz mehr. Das soll sich so schnell wie möglich ändern. Der Ausschuss Feuerwehr, Bauen und Umwelt der Samtgemeinde (SG) Dörpen hat nun eine Änderung des Flächennutzungsplanes für ein Neubaugebiet einstimmig auf den Weg gebracht.

Zuvor hatte der Neubörgeraner Gemeinderat einen entsprechenden Antrag an die Samtgemeinde gestellt. Wie aus Kartenunterlagen hervorgeht, sollen die Wohnbauflächen im Bereich Feldstraße/Waldweg entstehen. Das Gelände knüpft an bereits vorhandene Wohnbebauung an.

Das Plangebiet umfasst 2,7 Hektar. Davon will die Gemeinde Neubörger in einem ersten Schritt eine Teilfläche von etwa 1,5 Hektar mit einem Bebauungsplan belegen, auf dem dann Baugrundstücke ausgewiesen werden.

Die Anzahl der Grundstücke sowie die Größe der Bauplätze stehe noch nicht fest, erklärte SG-Bürgermeister Hermann Wocken (CDU) auf Anfrage unserer Redaktion. Fest steht hingegen, dass das Plangebiet bereits mit dem Landkreis Emsland abgestimmt sei – vor allem wegen der Immissionen durch landwirtschaftliche Betriebe im näheren Umfeld.

„Es ist höchst erfreulich, dass sich für Neubörger nach Jahren wieder ein Baugebiet abzeichnet“, betont Wocken. Oberstes Ziel der Samtgemeindepolitik sei, die Entwicklungsfähigkeit aller Mitgliedsgemeinden hinsichtlich Wohnbebauung und Gewerbe zu erhalten. „Dass demnächst wieder Bauplätze in Neubörger ausgewiesen werden können ist in diesem Zusammenhang ein schöner Erfolg. In einigen Monaten können aller Voraussicht nach junge Familien in diesem schönen Ort wieder ihr Eigenheim errichten“, so Wocken.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN