Patrick Gerdes folgt auf Anna-Lena Nie Landjugend Walchum hat einen neuen Vorsitzenden

Von Petra Glandorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der aktuelle Vorstand der KLJB Walchum mit den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern (von links) Nele Wessels, Neele Ahrens, Anna-Lena Nie, Christina Nie, Sascha Hegemann, Patrick Gerdes, Gerrit Pape, Andrea Fecker, Pascal Cremering, Jannik Fehrmann und Niels Klahsen. Foto: Petra GlandorfDer aktuelle Vorstand der KLJB Walchum mit den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern (von links) Nele Wessels, Neele Ahrens, Anna-Lena Nie, Christina Nie, Sascha Hegemann, Patrick Gerdes, Gerrit Pape, Andrea Fecker, Pascal Cremering, Jannik Fehrmann und Niels Klahsen. Foto: Petra Glandorf

Walchum. Der neue Vorsitzende der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Walchum heißt Patrick Gerdes. Auf der Generalversammlung wurde er für die nicht wieder kandidierende Anna-Lena Nie einstimmig gewählt.

Das Amt der zweiten Vorsitzenden übernimmt Andrea Fecker. Für Sascha Hegemann als Kassenwart wurde Pascal Cremering gewählt. Christina Nie behält den Posten der Schriftführerin inne. Den ersten Beisitz übernimmt Neele Ahrens, den zweiten Nele Wessels und den dritten Jannik Fehrmann. Gerrit Pape fungiert als zweiter Getränkewart. Die Kasse wird im kommenden Jahr von Josef Gründer und Matthias Behrens geprüft.

Auf ein vielfältiges Programm im vergangenen Jahr blickte die KLJB zurück. Dutzende Veranstaltungen wie die Aktion „Sauberes Dorf“ oder die „Six-Pack-Party“ gehörte dazu, ebenso eine Autowaschaktion oder die Liturgische Nacht. Höhepunkt des vergangenen Jahres war das 50-jährige Bestehen der KLJB Walchum. Gefeiert wurde dieses Jubiläum mit einer Heiligen Messe und anschließendem Kommersabend in der Sporthalle sowie einer Zeltfete. Elf neue Mitglieder gehören seit kurzer Zeit dem Verein an.

Hans-Hermann Griese, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Walchum, überbrachte die Grußworte des Bürgermeisters und des Gemeinderates. „Das Veranstaltungsangebot der Jugendlichen ist enorm groß und vielfältig. Die Mitglieder der KLJB sind für alle Altersgruppen innerhalb der Gemeinde präsent. Ohne euch Jugendlichen ist ein reges Leben in der Kommune nicht möglich“, sagte Griese und sicherte dem Verein weiterhin die Unterstützung der Gemeinde zu.

Die Vertreter der KLJB Hasselbrock und des Dekanatvorstandes lobten das Engagement der Walchumer Jugendlichen und das vorbildlich organisierte Jubiläum im letzten Jahr sowie den guten Zusammenhalt. Liane Lütke-Haarmann, geistliche Begleiterin des Boje-Verbundes, betonte die hervorragende Zusammenarbeit zwischen der KLJB Walchum und dem Boje-Verbund. Weiterhin wies die geistliche Beraterin auf den Jugendkreuzweg und die liturgische Nacht in Oberlangen hin. Um den Jugendkreuzweg den Gemeinden näher zu bringen, soll dieses Thema in den Orten des Boje-Verbundes an öffentlichen Stellen gesprüht werden.

Die ausgeschiedene Vorsitzende Anna-Lena Nie bat alle Mitglieder um rege Teilnahme bei den angebotenen Veranstaltungen. Denn durch die komplette Abgabe der Mitgliedsbeiträge an höhere Instanzen, könne der Verein nur durch Einnahmen der einzelnen Aktionen ein positives Ergebnis in der Kasse erzielen. „Ohne ein reges Vereinsleben kann ein Dorf nicht leben“, betonte Nie.

Die ehemalige Vorsitzende sprach in ihren Abschlussworten von einer positiven Veränderung der KLJB seit ihrer Mitwirkung im Vorstand vor sechs Jahren. Die Gemeinde freue sich über die Angebote der Landjugend. Dieses sei jedoch nur möglich, wenn alle mit anfassten. Der neue Vorsitzende Gerdes freut sich über die Arbeit in seinem neuen Amt. Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Anna-Lena Nie und Sascha Hegemann erhielten für ihr jahrelanges Engagement Präsente.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN